Aurora Aksnes rennt mit den Wölfen

Bereits im September 2014 konnte man auf Soundtrack-of-my-life.com über die junge Norwegerin Aurora Aksnes und ihren Auftritt, beim Showcase-Festival First We Take Berlin, lesen. Wirkte sie damals noch Mädchenhaft und zurückhaltend, hat sie sich in den letzten Monaten eine zunehmende Souveränität erspielt. Diese brachte ihr schließlich nicht nur einen Tweet von Katy Perry auf Twitter ein, sondern auch eine Auszeichnung als Newcomerin des Jahres bei den P2 Awards. Nicht zuletzt durch ihre kraftvollen Songs und der verletzlichen Stimme schafft es Aksnes zum Kritikerliebling der Musikszene. Tritt sie im Juli auf dem MELT!-Festival auf, ist sie bereits jetzt mit ihrem Song ‚Running With The Wolves‘ überall zu hören. Denn der Mobilfunkanbieter Vodafone benutzt ‚Running With The Wolves‘ für die aktuelle TV-Kampagne. ‚Running With The Wolves‘ ist ein gegensätzliches Popgerüst von einem Song. Wechselt er doch immer wieder zwischen zurückhaltenden, elektronischem Arrangement und opulent, dramatischem Refrain. Aurora Aksnes ist also auf dem besten Weg groß zu werden.

Advertisements
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht unter Allgemein. Lesezeichen für Permalink hinzufügen.

2 Kommentare

  1. Einer meiner Favoriten momentan! Da hilft die Werbung natürlich gut nach 😉 Zurzeit ist es zusammen mit XOV – Lucifer und Kovacs „My Love“ aber einer meiner Lieblingssongs. Ich erwarte voller Vorfreude das XOV Album „Wild“ oder zumindest mal ne Single … es gibt eigentlich (außer auf youtube) oder ab und an mal im Radio nichts von ihm zu hören … 😦
    Gruß

    • Hi Dominik,
      Aurora ist echt eine kleiner Musikdiamant. Zu Kovacs hatte ich letztes Jahr Anfang August schon einen Artikel geschrieben in dem es um ‚My Love‘ ging (https://soundtrack-of-my-life.com/2014/08/04/kovacs-passt-in-keine-schublade/) . Mittlerweile ist sie ja nach Berlin gezogen und versucht dort weiter Fuß in Deutschland zu fassen.
      XOV hat ja nun am Freitag seine Single ‚Lucifer‘ veröffentlicht und schneidet aktuell sehr gut in den iTunes-Charts ab. Wenn nun die Radiosender aufspringen, könnte ‚Lucifer‘ zu einem moderaten Hit avancieren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s