Shout Out Louds - Oh Oh

Shout Out Louds – Oh Oh mit Ansage

****** We’re back!!! ****** Was sich so einfach liest, stellt für die Schweden von Shout Out Louds einen stolzen Moment da. Hatte sich das Quintett nach dem letzten Album Optica 2013 eine mehrjährige Auszeit genommen, prangen diese zwei Worte nun auf ihrer Homepage-Startseite und kündigen damit ein neues Album und die erste Single daraus Oh Oh an. Große Indie-Hymnen können die Schweden von Shout Out Louds. Ob mit Please Please Please, Walls oder Fall Hard – welcher sich sogar auf Platz 70 der Deutschen Singlecharts platzieren konnte – das schwedische Quintett weiß, was die Indiefans lieben und liefert mit Oh Oh einmal mehr das ab, was man von der Band erwartet. Mit einem euphorisierenden Sound aus Gitarren und einem hymnenhaften Gesang Adam Olenius‘ ist Oh Oh der perfekte Song zum ungenierten loslassen um den Moment zu genießen. Bei Oh Oh entstehen Bilder von wild tanzenden Menschen, die von Kopf bis Fuß glücklich aussehen – ganz so, wie man es von den Schweden gewohnt ist. Damit ist Oh Oh der erste Vorbote für ein grandioses, fünftes Album. Und wäre diese Nachricht nicht schon großartig genug, zeigen die Shout Out Louds mit einem kleinen Satz am Ende ihrer Startseite, wie sehr sie sich darüber freuen, ihre Fans wiederzusehen und schreiben schlicht; More to come. 4-ever yours

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.