Sigur Rós - Óveður

Sigur Rós – Die große Sprachlosigkeit ist zurück.

Viel hat sich getan, bei den isländischen Musiktüftlern von Sigur Rós. Sind doch seit ihrem letzten Album ‚Kveikur‘ nicht nur drei Jahre vergangen, sondern ist die Band seitdem auch zu einem Trio geschrumpft. Doch das diese unscheinbare und so gar nicht in die Populärmusik passende Band im Mainstream angekommen ist, zeigte nicht zuletzt eine Folge der Simpsons, in der sie einen Gastauftritt hatten. Der Reiz Sigur Rós‘ liegt im eigentlich Unbekannten, so singt Frontsänger Jonsi Birgisson stehts auf einer deutungsvollen Sprache und werden, neben Birgissons Falsettstimme, brachiale Sound zur Verstärkung genutzt. Nun endlich veröffentlichen Sigur Rós mit ‚Óveður‘ die erste neue Single seit drei Jahren. Wurden bis jetzt nur Livekonzerte angekündigt, gibt es momentan noch keine Informationen über ein baldiges, neues Album. ‚Óveður‘ klingt nach einem typischen Sigur Rós Song, der allerdings deutlich dunkler und mächtiger daher kommt, als zuletzt. Fängt ‚Óveður‘ doch mit verstörenden Tönen und Frauengeschrei an, steigert er sich in den sechseinhalb Minuten immer mehr und wirkt am Ende fast schon bedrohlich. Mit ‚Óveður‘ schreiben Sigur Rós ihre Geschichte weiter und fügen ein Kapitel zu ihrer Bandgeschichte hinzu, dass sicherlich noch nicht auserzählt ist.

Ein Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.