Mann mische Dizzee Rascal mit Pharell Williams und den Kaiser Chiefs = Everything Everything

Es ist schon verwunderlich, wie so mancher Act, obwohl aus einem europäischen Nachbarland kommend, lange Zeit einfach komplett unentdeckt bleiben kann. So könnte man die Bandgeschichte der britischen Indie-/Rockband Everything Everything zumindest beschreiben. Gibt es sie doch schon seit 2007 und bringen sie diesen Sommer bereits ihr drittes Album ‚Get To Heaven‘ auf den Markt. Doch an Aufmerksamkeit wird es ihnen in Zukunft wohl nicht mehr mangeln, hat die Band doch mit dem Song ‚Distant Past‘ einen absolut tanzbaren Ohrwum im Gepäck. Beginnt ‚Distant Past‘ für wenige Sekunden mit einem folkigen Gitarrensound, wechselt dieser schnell in einen derben Bassbeat mit einer, an Dizzee Rascal erinnernden, Rapeinlage um kurz darauf mit hohen Stimmen in den Refrain überzugehen. Diese Abfolge findet so komprimiert statt, dass man kaum Zeit hat zu überlegen wie man diesen Song nun eigentlich findet und einfach den Körper direkt in Bewegung setzt. Demnach werden sich alle Augen in naher Zukunft wohl auf die vier Manchester richten.

Advertisements
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht unter Allgemein. Lesezeichen für Permalink hinzufügen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s