Die fantastischen Alabama Shakes sind zurück!

Es ist noch gar nicht so lange her, da haben uns die Südstaatler von Alabama Shakes mit einem Debütalbum ‚Boys & Girls‘ überrascht. Konnte es doch durch die Gesang und den Sound überzeugen. Vor allem Brittany Howards Stimme ist hierbei hervorzuheben und als einzigartig zu nennen. Nach mehreren Grammynominierungen kommen sie nun mit ihrem zweiten Album zurück und liefern mit der ersten Single ‚Don’t Wanna Fight‘ gleich einen grandiosen Blues Rock Song ab. Howards Gesang ist hier zwar melodischer mit ungewohnten Höhe in der Stimme, die Musik jedoch ist rauer geworden und probiert sich aus. So ist es eine Symbiose entstanden, die ‚Don’t Wanna Fight‘ konzentrierter klingen und eine Reifung raushören lässt.

 

Advertisements
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht unter Allgemein. Lesezeichen für Permalink hinzufügen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s