James Blake - Modern Soul

James Blake – Das Wunderkind kehrt zurück

Mit seinen ersten beiden Alben hatte der Brite James Blake für einen regelrechten Begeisterungssturm der Kritiker gesorgt. Waren doch Songs wie das Feist Cover Limit To Your Love, The Wilhelm Scream und Retrograde Songs, die für sich alleine standen. Was als Singleveröffentlichungen auf die Massen wirkte, ließ auf ganzer Albumlänge kaum Wünsche offen. So vereint Blake Dubstep und klassische Instrumente, wie das Klavier, mit einem einfühlsamen Gesang, der Gänsehaut garantiert. Nun hat Blake mit Modern Soul den ersten Song seinem – noch in 2016 erscheinendem – dritten Album The Colour Of Anything veröffentlicht. Ging es auf dem zweiten Album Overgrown mehr um ausgefeilten Dubstep und einer gewissen Prise Experimentierfreudigkeit, klingt Modern Soul wieder deutlich hörbarer nach klassischen Einflüssen. Hier sind die Dubstep-Elemente auf das nötigste reduziert und wurde dafür Blakes Gesang in den Vordergrund gerückt. Blake, der seit Anfang an als britisches Wunderkind betitelt wird, macht diesem Namen auch auf Modern Soul wieder alle Ehre.

1 Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.