Philipp Poisel – Das gebrochene Herz

Philipp Poisel - Erklär Mir Die Liebe

Philipp Poisel – Erklär Mir Die Liebe

Ich habe lange überlegt, ob man die neue Single mit den Worten ‚Es war lange still um Philipp Poisel‘ vorstellen sollte. War Poisel doch eigentlich noch nie richtig laut. Mit seiner neuen Single Erklär Mir Die Liebe ändert sich dies allerdings. Nicht grundlegend, doch ist der akustische Sound der letzten beiden Alben, einem modernen Elektro-Pop-Sound gewichen. Noch vor zwei Jahren hätte man dieses Genre nicht mal ansatzweise mit Poisel in Verbindung gebracht, nun hört es sich allerdings so natürlich an, als hätte Poisel nie den Sound gewechselt. Seine verletzliche Seite erkennt man allerdings auch hier. So hört er sich anfangs fast wie Clueso an, bis er nach wenigen Worten mit seiner Stimme spielt und mal die Töne bricht, mal vibrierend singt. Hatte Poisel auf seinen ersten beiden Alben vorrangig mit klaren und rohen Songs und seiner Stimme als Instrument berührt, ist es auf Erklär Mir Die Liebe ein treibender und zum Träumen anregender Sound mit einem starken Gesang. Philipp Poisel kommt damit nach langen sechs Jahren ohne Studioalbum mit neuem Material zurück.

Advertisements

3 Kommentare

  1. Habe gerade entdeckt, woran
    mich dieses „wann kommst du – mich holen“ erinnert: Don’t stand so close to me von Police … Der Song kann mich noch nicht begeistern, der Sound macht’s für mich auch nicht gerade intensiver – und das Video finde ich echt scheußlich. Warten wir mal ab, was er nach dieser verdammt langen Pause noch parat hat …

    • Hallo Joachim,
      das stimmt. Den Police Song kannte ich gar nicht. Ich finde seine Veränderung mutig, da er ja mit seiner bisherigen Laufbahn wenig bis gar nichts an seinem Sound geändert hatte. Doch der treibende Sound unterstützt den Text sehr gut, wie ich finde.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s