LP – Was für ein Longplayer

LP - Lost On You

LP – Lost On You

LP – für viele die Abkürzung von Longplayer. Doch LP ist auch die Abkürzung der amerikanischen Sängerin Laura Pergolizzi. Gerade sorgt sie mit ihrem Song Lost On You für Aufsehen. Ließt man Pergolizzi’s Biografie, würde man keinem anderen diesen Erfolg mehr gönnen. Macht sie doch bereits seit 1998 Musik und trat in New Yorker Bars auf, wo sie dann auch entdeckt wurde. Ihr Debütalbum Heart-Shaped Scar brachte sie 2001 raus. 2004 folgte das Album Suburban Sprawl & Alcohol, doch Erfolg brachte ihr keines der beiden Alben ein. Und so konzentrierte sich Pergolizzi immer mehr aufs Songschreiben. So schrieb sie unter anderen die Songs Cheers (Drink To That) für Rihanna, Beautiful People für Christina Arguilera,  Fingerprints für Leona Lewis und Mirror Man für Ella Henderson. Doch irgendwann schien es Pergolizzi wieder an das Mikrofon gezogen zu haben. Denn 2014 folgte dann, unter einem neuen Plattenlabel, die Veröffentlichung ihres dritten Albums Forever For You, das erstmals Chartrelevant auffiel. Mit ihrer vor wenigen Wochen veröffentlichten EP Death Valley und dem darauf enthaltenen Song Lost On You wird sich allerdings in den kommenden Wochen so einiges ändern. Steigt Lost On You doch gerade in vielen europäischen Ländern die Charts hoch. Dabei ist Lost On You eine starke Ballade, die je nach Stimmung zwischen Sia und Gianna Nannini pendelt. Pergolizzi’s Stimme kommt hier perfekt zu Geltung und wird durch einen Uptempo-Beat verstärkt. So wird Laura Pergolizzi alias LP in nächster Zeit wohl nur noch Songs für ihr Album schreiben.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s