Wafia - Heartburn

Wafia – Wie ein Sturm ohne Sturm

Wafia Al-Rikabi ist 22 Jahre alt und irgendwie doch noch ein Teenager. So könnte man zumindest erklären, warum sie in Interviews fröhlich über 1 Million Lou Bega Plays spricht und als erste Alben Celine Dion bzw. Shania Twain angibt. So ganz mag man der aus Brisbane, Australien, kommenden Sängerin das jedoch nicht abnehmen. Ihre Musik andererseits, mag man nur zu gerne anhören. Machte Wafia doch bereits vor einigen Jahren mit dem Cover Let Me Love You von Mario auf sich aufmerksam und überzeugte durch eine moderne R&B Version die mit tiefen Bässen angereichert wurde. Was auf Let Me Love You noch recht jung klang, wirkt auf der aktuellen Single Heartburn komplett ausgetauscht. Klingt Wafia hier doch so reif, soulig und tief. Die dazugehörige EP XXIX ist passend dazu gerade erschienen und so möchte man sich Heartburn fast schon ergeben und sich bedingungslos der Melancholie dieses Songs hingeben.

1 Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.