Einfach BOY – Einfach GROß

Zürich und Hamburg sind zwei grundverschiedene Städte. Doch eint sie eines – drei Buchstaben. BOY. Das ist die aus Zürich kommende Valeska Steiner und die Hamburgerin Sonja Glass. Im Herbst 2011 hatten sie mit ihrem Album ‚Mutual Friends‘ und der Single ‚Little Numbers‘ für Furore gesorgt. Seitdem ist viel passiert. Neben eines erfolgreichen Debütalbums und weltweit ausverkauften Konzerten hatten sie es mit ‚Little Numbers‘ sogar in die Japanischen Top5 geschafft. Zudem lief ‚Little Numbers‘ in einem europaweiten Werbespot der Lufthansa.
Dann wurde es lange drei Jahre still um die beiden. Doch seit Mai dieses Jahres gibt es Hoffnung auf ein baldiges zweites Album. Denn mit der ersten Single ‚We Were Here‘ kündigen BOY nun den gleichnamigen Nachfolger von ‚Mutual Friends‘ für Ende des Sommers an.
War der Sound von BOY von Beginn an sehr international und hatte immer wieder zu Vergleichen mit Feist geführt, ist die nun veröffentlichte Single ‚We Were Here‘ eine enorme Steigerung ihres Sounds. ‚We Were Here‘ klingt hier elektronischer aber auch sphärischer. So wabert ein dumpfes Nebelhorn im Rhythmus und lässt Steiners Stimme komplexer und präsenter klingen. Diese Veränderung ist nicht gravierend, doch macht sie deutlich, dass die Musik von BOY lebt und sich logisch weiterentwickeln musste. Dadurch ist jedweder Erfolg, den BOY bisher hatten nur zu begründet und stößt die Türen für noch mehr Aufmerksamkeit auf.

BOY - We Were Here

BOY – We Were Here

Advertisements
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht unter Allgemein. Lesezeichen für Permalink hinzufügen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s