I Heart Sharks – Konzertkritik

Am Freitag folgte gleich das nächste Konzerthighlight. Denn die Berliner Indierocker I Heart Sharks spielten ein Akustikset im S’Oliver Pop-Up Store. In mitten von Jeans, T-Shirts und Lederjacken wurden Songs aus den beiden bis jetzt veröffentlichten Alben ‚Summer‘ und ‚Anthems“ gespielt. Hier fiel vor allem die starke Stimme von Frontsänger Pierre Bee auf, die den kanpp 35 Quadratmeter großen Raum komplett einnahm. So waren unter anderem ‚To Be Young‘, ‚Karaoke‘, The High Rise‘, ‚Wait‘ und ‚Eleanor‘ vom ersten Album, sowie ‚Animals‘, ‚Wolves‘, ‚Summer‘, ‚Suburbia‘ und ‚Neuzeit‘ vom aktuellen Album zu hören. Wobei die elektronischen Elemente bei diesem Gig jeweils nur auf das Wesentlichste reduziert wurden und sowohl das Keyboard als auch die Gitarren im Vordergrund standen. Dabei schaften es die Jungs, trotz solch intimer Stimmung, das Publikum anzuheizen und in Bewegung zu setzen. Den Einfluss der Stadt Berlin, auf Pierre Bee, merkte man hier ebenso wie den, den Bee wohl selbst auf den Sound der Band hat, der dann doch nicht ganz typisch für deutschen Indie ist.

I Heart Sharks

I Heart Sharks

There should be a Späti around the corner.

Viel Synth, nochmehr Variationen in der Stimme und die kessen Konversationen mit dem Publikum führten schnell zu einer Bindung dessen mit der Band. So wurde auf die Frage, ob jeder sich ein Bier aus dem Kühlschrank genommen hatte, mit der Antwort aus dem Publikum ‚Das Bier ist leer‘ gespielt. Und es folgte von Bee treffend ‚There should be a Späti around the corner‘ und fragte sich selbst noch mal laut denkend, ob er dies gerade wirklich sagte. Auch beim Abschlusssong ‚Neuzeit‘ scherzten sie und bereiteten das Publikum auf einen, auf deutsch gesungenes Song vor – auch wenn es nur bei einer Strophe blieb.
An diesem Abend im S’Oliver Pop-Up Store bewiesen I Heart Sharkes einmal mehr ihre Qualitäten als Band, kannte man sie nicht eh schon von der großen Bühne mit großem Sound, kam an diesem Abend eine nicht ganz so verwunderliche aber dennoch überraschende Erkenntnis dazu. Die, dass I Heart Sharks auch abseits der großen Konzerte in einem kleinen Arrangement perfekt funktionieren.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s