Ed Sheeran bleibt ein Fehltritt erspart.

Die Momentane Erfolgsgeschichte des Briten Ed Sheeran könnte man fast schon mit dem Vergleich untermauern, dass er die europäische Variante des Pharell Williams ist. Sicher, er ist kein Produzent, auch hat er keine drei, vier oder fünf Projekte gleichzeitig am Laufen, doch funktioniert die Hitmaschiene zu ähnlich. Jeden Song, den er rausbringt, wird ein Hit. Nun hat er einen Song für die vorletzte Folge der finalen Staffel von Sons Of Anrachy beigesteuert, die gestern im amerikanischen Fernsehen lief. Doch wenn man es genau nimmt, ist es noch nicht einmal sein Song. So hat das Original doch der irische Singer/Songwriter Foy Vance geschrieben, der bei vielen Konzerten als Support Ed Sheerans auftritt. Nichts desto trotz ist ‚Make It Rain‘ eine wunderbar, sensible Nummer, die nur auf einer Gitarre und Sheerans Stimme setzt, die hier und dar ungewohnt stark und emotional klingt. Untermalt ist der Song mit einer choralen instrumentierung die den Song, jeh nach Gefühlslage, größer werden lässt. Die Hitmaschine läuft.

Advertisements
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht unter Allgemein. Lesezeichen für Permalink hinzufügen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s