Firekites mischen Explosions In The Sky und Polarkreis 18

Die aus Newcastle, Australien kommende Band Firekites ist eine DIY-Band, machen sie doch vom Texten, über das Produzieren und Einspielen alles auf ihren Platten selbst. 2008 kam ihr Debütalbum ‚The Bowery‘ raus und erntete sofort Unmengen an positiven Kritiken. Nun kommt, 6 Jahre später, das heißersehnte zweite Album und die gleichnamige erste Single ‚Closing Forever Sky’raus. Um ‚Closing Forever Sky‘ beschreiben zu können, lohnt es sich in das erste Polarkeis 18 Album oder den, größtenteils von Explosions In The Sky eingespielten, Soundtrack von Friday Night Lights reinzuhören. Sind doch die akustik Gitarren stark hervorgehoben und ist die Stimme von Jane Tyrell so zart und introvertiert-warm, wie eine Männerstimme, legt sie sich wunderbar unter das Klangbett der Instrumente. Passender hätte der Sydney Monring Herald dann den Song auch nicht beschreiben können; „Es klingt als würde man in einem Ozean voll leuchtendem Licht schwimmen“

Advertisements
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht unter Allgemein. Lesezeichen für Permalink hinzufügen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s