London Grammar… Da gibt es nichts weiter hinzuzufügen

Ein gutes Jahr sind London Grammar nun bereits im Popzirkus angekommen und mögen doch nicht so recht irgendwo reinpassen. Nun kommt mit ‚Sights‘ die sechste Singleauskopplung aus ihrem hochgelobten Debütalbum „If You Wait“ heraus. Da kommen 4:09 Minuten auf einen zu mit der glasklaren Stimme von Hannah Reid und einem ruhigen tiefen Sound, dass man mit seinen Gedanken regelrecht in die Vergangenheit katapultiert wird. Und so zerbrechlich der Hörer dadurch auch wird, so rein sind die Ambitionen der Band das Gefühl das sie haben, dem Zuhörer zuteil werden zu lassen. Diese Andeutung setzten sie auch gekonnt im Video um. Sieht man die Band doch erst aufgestyled auf der Bühne um zum Ende des Clips festzustellen, dass sie als normale Teenager einfach auch mal nur Zuschauer sein wollen.

Advertisements
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht unter Allgemein. Lesezeichen für Permalink hinzufügen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s