Beau – Schlag auf Schlag

Beau - In My Cave

Beau – In My Cave

Vor wenigen Monaten konntet Ihr hier über den aus Yorkshire kommenden Newcomer Beau und seine Single ‚Gold‚ etwas lesen. Nun hat er einen zweiten Song veröffentlicht, welches mit einem erstaunlich professionellen Video untermalt wurde. ‚In My Cave‘ klingt deutlich fröhlicher und unbeschwerter. Und das, obwohl es um Sehnsucht und das Vermissen geht. So zeichnen sich im Video dann auch diese beiden Gefühle ab. Mit ‚In My Cave‘ könnte Beau es schneller zu einem Plattenvertrag schaffen, als er gedacht hätte. Hat die Single doch alles, was ein Ohrwurm, à la James Blunt oder Passenger, haben muss. Einen deutlichen Unterschied, zur Single ‚Gold‘  nimmt man allerdings bei Beau’s Stimme war. War sie beim Vorgängersong noch hörbar tiefer, klingt sie auf ‚In My Cave‘ lockerer, höher und optimistischer. So spielt Beau mit seiner Stimme und zeigt, wie facettenreich diese ist.

Werbeanzeigen

The Best Of 2016 Vol.: 03

The Best Of 2016 Vol. 03

The Best Of 2016 Vol. 03

01. Lukas Graham – 7 Years

02. Mount & Nicolas Haelg – Something Good

03. Beau – Gold

04. Icarus feat. Aurora – Home

05. RY X – Only

06. All Saints – One Strike

07. Williams Fitzsimmons – Hear Your Heart

08. Louis The Child feat. K.Flay – It’s Strange

09. Bat For Lashes – In God’s House

10. Jain – Come

11. Flume feat. Kai – Never Be Like You

12. M83 – Do It, Try It

13. Gypsy & The Cat – Inside Your Mind

14. Jack Garratt – Worry

15. Feder feat. Emmi – Blind

16. Ellie Goulding – Army

17. Enter Shikari – Redshift

18. Nicole Millar – Tremble

19. Danny L Harle – Broken Flowers

20. Jake Bugg – Gimme The Love

Beau – Ein (noch) unbeschriebenes Blatt

Beau - Gold

Beau – Gold

Es war ein kleiner Wink mit dem Zaunpfahl, der mich auf Beau aufmerksam werden ließ. So tauchte vor einigen Wochen das Video zu ‚Gold‘ durch Youtubes Algorhythmen auf. Mit einem selbstgedrehten Musikvideo und einer unglaublich einfühlsamen Stimme schaffte es der, aus Yorkshire kommende, 18 jährige Singer/Songwriter direkt ins Herz zu treffen. Denn ‚Gold‘ erzählt von einem Gefühl des Fernwehs. So wird von der Reise- und Entdeckungslust gesprochen. Im Video begleitet man Beau und einen Freund beim entdecken der Welt und was für Hochs und Tiefs eine solche Reise mit sich bringen kann. Dieses Gefühl der unendlichen Lebenslust gepaart mit einer gewissen Angst etwas zu verlieren, schafft es, für 4:04 Minuten fern der eigenen Welt zu sein.
So ist auch die gänzlich zurückhaltende Information, die Beau auf seine Youtube-Seite geschrieben hat, zu tiefst sympathisch. Steht dort doch nur folgender Satz: „Hey, I’m Beau! An 18 year old aspiring singer/songwriter from the UK.“ Mehr braucht es manchmal einfach nicht.