Lastlings & RÜFÜS DU SOL - No Time (RÜFÜS DU SOL Remix)

Lastlings & RÜFÜS DU SOL – Remix als Revanche

Die eine Band steht seit mehr als zehn Jahren im Fokus der internationalen Elektroszene. Wird überschüttet mit Award-Nominierungen und zählt aktuell zu den besten Live-Acts des Genres überhaupt. Die anderen haben sich vor fünf Jahren gegründet und bisher mit Unreality (2016) und Verses (2017) erst zwei EPs veröffentlicht. Die Rede ist von RÜFÜS DU SOL und Lastlings aus Australien. Während RÜFÜS DU SOL mit ihren drei bisher veröffentlichten Alben Atlas, Bloom und Solace stetig auf ihrem Sound aufgebaut haben und damit sogar Grammy-Nominierungen einsacken konnten, ist Lastlings Bekanntheitsgrad bisher noch vornehmlich auf Australien und Neuseeland beschränkt. Dabei hat sich im Laufe der Zeit eine enge Freundschaft zwischen den beiden Bands gebildet. So supporteten Lastlings – bei denen es sich um die Geschwister Amy und Josh Dowdle handelt – RÜFÜS DU SOL bereits 2017 auf ihrer Australien-Tour und wiederholten dies auf der 2019er US-Tour der Band.

Lastlings
Lastlings

Auf dem 2019er Solace-Remix Album steuerten Lastlings schließlich ihren Remix des Titeltracks bei. So hatten RÜFÜS DU SOL plötzlich eine freundschaftliche Schuld zu begleichen, die sie mit dem neuen Remix von No Time nun einlösen. Ursprünglich bereits im Sommer als eine der Leadsingles veröffentlicht, haben sich RÜFÜS DU SOL den Song nun nochmals vorgenommen und einen Deep House-Sound daruntergelegt, der im Vergleich zu der Originalversion an Schnelligkeit und Dramatik gewinnt. Mit Synthiehörnern, die für RÜFÜS DU SOL stilprägend sind, baut sich der knapp sechseinhalb Minuten lange Song stetig auf um zur Mitte hin in ein Schweigen zu verfallen, ehe der Drop mit voller Kraft eine jede Tanzfläche durchziehen würde. Während die Originalversion von No Time auf Lastlings Debütalbum First Contact enthalten sein und am 20. November veröffentlicht wird, bleibt die Remixversion des Songs vorerst nur als Stand-Alone Veröffentlichung stehen. Mit dem, im zweiten Teil so treibenden Sound haben Lastlings und RÜFÜS DU SOL eine Version des Songs veröffentlicht, der an Größe gewonnen hat und auf eine Zeit hinarbeitet, in der wir alle hoffentlich bald diesen Song auf den Tanzflächen erleben dürfen.

Foals - The Runner (Rüfüs Du Sol Remix)

Foals – Neue Genres erobern

Sie verbinden Indie, Alternative, Dance, Rock und Punk und sind in diesem Jahr so umtriebig, wie selten zuvor. Allein in diesem Jahr haben die Briten von Foals satte acht Singles veröffentlicht, die allesamt von ihren beiden – ebenfalls 2019 veröffentlichten – Alben Everything Not Saved Will Be Lost – Part 1 und Everything Not Saved Will Be Lost – Part 2 stammen. Nun – in Anbetracht eines hektischen Jahres, das zu Ende geht – haben Foals sich noch einmal etwas ganz besonders ausgedacht und ihren Song The Runner von der Australischen Band Rüfüs Du Sol remixen lassen. Dabei sind Rüfüs Du Sol, die aus Australien kommen, wahre Meister der elektronischen Musik und haben mit ihrem letzten Album Solace (2018) gerade erst zwei Grammy Nominierungen als Best Dance/Electronic Album und  Best Dance Recording erhalten. Nicht ohne Grund, denn hört man sich den Remix des Foals Songs an, erkennt man sofort die Handschrift des Elektro-Trios. Auf endlos scheinenden neuneinhalb Minuten haben Rüfüs Du Sol The Runner gestreckt und klingen dabei keine einzige Sekunde überflüssig. Mit euphorischen Beats und Drops lassen uns Rüfüs Du Sol in eine Nacht der Ekstase entgleiten und fügen Foals damit ein weiteres Genre des Clubsounds hinzu. Foals und Rüfüs Du Sol beweisen mit The Runner wie großartig Indierock und Alternative Dance fusioniert klingen und bereiten damit dem Sound der Zukunft einen Grundstein.

Rüfüs Du Sol – Ein Name für Alle

Acht Jahre haben sie es durchgehalten, doch am Ende hat ein Name alles vereinfacht. Und so wird aus Rüfüs, Rüfüs Du Sol. Wurde der längere Name seit der Gründung 2010 ausschließlich für den US-Amerikanischen Markt verwendet, wird das australische Trio mit seinem dritten Studioalbum nun unter diesem Namen weltweit auftreten. Mit dieser Ankündigung einher, geht die Veröffentlichung des ersten Songs No Place, aus dem kommenden Album. War ihr Sound auf dem 2016er Album Bloom noch von Weite geprägt, klingt No Place nun deutlicher nach Club-Atmosphäre. Dabei greifen Rüfüs Du Sol in den ersten 40 Sekunden die Basis des Welthits Insomnia auf, welcher die britische Band Faithless über Nacht zu weltweiten Stars machte. Mit melodischen Bässen und mehrfachen Breaks geben Rüfüs Du Sol einmal mehr das, was wir von ihnen verlangen – treibende Beats und große, elektronische Emotionen.

RÜFÜS DU SOL - Innerbloom

RÜFÜS DU SOL – Eine sichere Bank

In den letzten Jahren haben die Jungs von RÜFÜS DU SOL viel geschafft. Mit Atlas haben sie ein Nummer-1 Debütalbum, und dazugehörige Nominierungen von der Vereinigung für australische Independent Recordlabel und den ARIA Music Awards erhalten, was in einer Auszeichnung als Best Independent Dance Record 2014 mündete. Mit You Were Right und Like An Animal haben sie bereits zwei Singles aus ihrem, in acht Wochen erscheinenden, zweiten Album Bloom veröffentlicht, doch hat es die dritte Singleauskopplung Innerbloom erst so richtig in sich. Ist Innerbloom doch ein 9 Minuten und 38 Sekunden langer Aufstieg von einer sphärischen Elektrowolke, über einen treibenden tropischen Beat mit hypnotischen Gesang Tyrone Lindqvist’s, hin zu einem satten Mittelteil um dann langsam wieder abzuschwellen und die Geschichte zu beschließen. Was RÜFÜS DU SOL hier raushauen ist ganz großes Kino und episch, modern sowie dunkel zugleich. So wird Innerbloom wahrlich zum Soundtrack deines Tages.

RÜFÜS DU SOL - Like An Animal

RÜFÜS DU SOL – is coming home

.. so besingen es die Australier auf ihrer neuesten Single Like An Animal. Diese ist nach You Were Right bereits ihre zweite Singleauskopplung aus dem sehnlichst erwarteten, zweiten Album. Doch steht für dieses Album momentan weder ein Titel, noch ein Veröffentlichungstermin fest. Es bleibt uns also vorerst nichts anderes übrig, als mit dem nun veröffentlichten Like An Animal die Zeit, bis zum zweiten Album, zu überbrücken. Dabei dürfte dies nicht all zu schwer fallen, ist Like An Animal doch einmal mehr eine große Elektronummer die den Spaß, durch die Nacht zu feiern, transportiert und mit satten Housebeats und Tyrone Lindqvist’s Stimme wunderbar harmoniert. Wie bereits bei anderen Singlevorstellungen von Rüfüs erwähnt, spielen die drei Jungs eine Art Future-Pop die einen einfach mitreißt.

RÜFÜS DU SOL - You Were Right

RÜFÜS DU SOL – Kündigen zweites Album an

Nachdem Tyrone Lindqvist, Jon George und James Hunt von RÜFÜS DU SOL im letzten Winter in Berlin an ihrem zweiten Album gearbeitet hatten und einige Male in Berlin auf den Bühnen, wie vom First We Take Berlin und Berlin Festival zu sehen waren, haben sie nun die erste Single ihres kommenden Albums veröffentlicht. You Were Right ist einmal mehr eine große House/Pop-Nummer. Lindqvist’s spezielle Art zu singen, gibt dem Song den typischen RÜFÜS DU SOL Sound, der irgendwo zwischen Sehnsucht und sphärischem Dance changiert. Gleichzeitig ist der tiefe und dunkle Beat ein weiteres Mal stilprägend. Wer die Chance haben sollte, sich die Jungs einmal live anzusehen, sollte diese nutzen. Klingen RÜFÜS DU SOL live doch noch besser und passen mit ihrem Sound in die großen Hallen.

Rüfüs Du Sol - Sundream

Rüfüs Du Sol – Eine australische Band namens Rüfüs

Rüfüs Du Sol kommen aus Sydney und machen bereits seit 2010 zusammen Musik. In den letzten Jahren sind die drei Jungs, Jon, Tyrone und James immer größer geworden, nicht zuletzt auch durch ihr unermüdliches touren durch alle Kontinente. Live sieht man ihnen auf jeden Fall an, wie viel Spaß sie an solchen Auftritten haben. Und so sind sie schließlich letztes Jahr mit ihrem Debütalbum bis auf Platz 1 gekommen. Nun steht mit Sundream die dritte Singleauskopplung an und auch hier vertrauen sie ganz auf ihre Stärken zwischen Indietunes und Danceproduktionen. So kommt ein explosives gar großflächiges Klangbett dabei heraus und zeigt auf wie groß das Potential dieser Band ist.