Hurts - Lights

Hurts – Überraschen mit Disco, wenn auch auf melancholische Art

Hurts haben in den letzten fünf Jahren eine interessante Bandgeschichte durchgemacht. Aus England kommend, hatten sie vor allem mit ihrer Debütsingle Wonderful Life in Deutschland einen riesigen Erfolg erzielen können, der bis auf Platz 2 der Singlecharts schoß. Das darauffolgende Debütalbum Happiness verkaufte sich über 400.000 allein in Deutschland und über 2 Millionen mal weltweit. Während das zweite Album Exile mit Songs wie Miracle und Blind nicht an den Erfolg des ersten Albums anknüpfen konnte, überraschten Hurts mit dem deutschsprachigen Song Ohne Dich der als B-Seite auf der Single Somebody To Die For erschien. Nun sind Hurts mit ihrem dritten Album Surrender, dass Anfang Oktober erscheinen wird, zurück und veröffentlichen mit Lights einen Song, der mehr als ungewöhnlich klingt. Ist doch Theo Hutchcrafts stimme höher geworden und der Sound fröhlicher als zuletzt. Sicherlich noch weit von einem gutgelaunten Popsong entfernt, erkennt man schnell, dass Hurts sich einer Veränderung unterzogen haben. Mit Lights verneigen sich die beiden Briten vor den 80er Jahren und ihren Musikhymnen á lá Depeche Mode. Denn trotz der Veränderung im Sound bleiben Hurts doch unverkennbar im Synthie-Pop zu Hause.

Dieser Eintrag wurde unter Hurts veröffentlicht und mit , verschlagwortet. Lesezeichen für Permalink hinzufügen.

2 Kommentare

  1. Schade, dass das Zweite Album relativ schlecht lief. Ich fand Miracle eine fantastische Lead Single und auch das Album konnte da durchaus mithalten! Ich hoffe das sie mit dem neuen album auch wieder kommerziell erfolg haben, denn künstlerisch ist das meiner Meinung nach sehr gut was die abliefern^^

    Liken

    • Hi Dominik. Das stimmt. Neben Miracle hatte auch der, auf Deutsch gesungene, Song Ohne Dich überrascht aber blieb hinter den Erwartungen. Wenn den Song nur ein paar große Radiostationen auf die A-Rotation setzen würde sich das schon spürbar machen. Wir dürfen also gespannt sein.

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.