Mixe Bekanntes mit Neuem – Bear Hands

So kann es gehen. Da treffen Musiker aus verschiedenen Bands aufeinander und reden über Gott und die Welt und plötzlich entdecken sie eine gemeinsame Passion zu etwas Neuem. So passiert 2006 in New York. Dylan Rau und Ted Feldman studierten an einer New Yorker Universität und hatten da diese Songs, die sie unbedingt mit einer Band rausbringen wollten. Da kam ihnen der Kontakt zu Val Loper und TJ Orscher gerade zur rechten Zeit, waren die Beiden doch seit Jahren in der Millionenstadt als Teil einer Punk-Rockband unterwegs. Und so jamten sie und eine außergewöhnlich produktive und experimentierfreudige Chemie setzte sich frei. 2010 kam dann ihre erste Platte auf den Markt. Nun, vier Jahre später sollte der Zweitling folgen. Darauf enthalten ist die Single ‚Giants‘ die Rau’s Stimme an Songs der Mid-2k’s á lá Blink 182 erinnern lässt. Doch ist ‚Giants‘ noch viel mehr, als nur eine bloße Erinnerung an den Punkrock der 200er, ist doch die Engerie die dieser Song freisetzt immens und holt den Hörer, egal ob auf dem Skateboard, auf einer Party oder einem Städtetrip ab um den Moment zu feiern.

 

Hierzu ist auch, wer es lieber etwas elektronischer mag, der Remix des schwedischen DJ’s Adrian Lux sehr zu empfehlen.

 

Advertisements
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht unter Allgemein. Lesezeichen für Permalink hinzufügen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s