The Best Of 2019 Vol. 08

The Best Of 2019 Vol.: 08

01. Satin Jackets – Summer 2019

02. Monkey Safari – Hi

03. Julian Wassermann feat. Yates – Guard

04. Arizona – Nostalgic

05. Blanks – Wave

06. Flume feat. London Grammar – Let You Know

07. Róisín Murphy – Incapable

08. Hayden James feat. NAATIONS – Nowhere To Go

09. Krezip – How Would You Feel

10. Moyka – Bones

11. Whitney – Giving Up

12. Bat For Lashes – Kids In The Dark

13. Keane – The Way I Feel

14. The Coronas – Find The Water

15. Aurora – The Seed

16. Ingrid Witt – Fools

17. Georgia – About Work The Dancefloor

18. Whethan x Bearson feat. Soak – Win You Over

19. Hugh feat. Bonjay – Sense To You

20. Noel Gallagher’s High Flying Birds – Rattling Rose

21. Bonaparte feat. Farin Urlaub & Bela B – Big Data
Bonaparte feat. Farin Urlaub & Bela B - Big Data

Bonaparte – Big Data mit Farin Urlaub, Bela B und Romano

Bonaparte ist immer für eine Überraschung gut. Hatte der Schweizer und Wahlberliner mit seinen bisherigen fünf Alben doch eine musikalische Range von Trash-Punk über Pop bis hin zu Elektrosongs. Doch vor allem im Trash-Punk fühlt sich Tobias Jundt zu Hause. Dies zeigt er uns aktuell besonders gut auf seiner Single Big Data, die mit Farin Urlaub und Bela B von den Ärzten auftrumpft und im amüsanten Musikvideo Romano an der Seite hat. Dabei nimmt Bonaparte humoristisch und sarkastisch die Datensammelwut der heutigen Welt aufs Korn. Geht der Songtext auf vieles erschreckende ein, ist auch immer wieder Wirres mit dabei, was vor allem für Bonapartes Musikstil steht. Big Data ist der Vorgeschmack auf Bonapartes sechstes Album Was Mir Passiert, welches am 14. Juni erscheinen wird.

Lollapalooza Berlin 2017 Tag 2

Man war vorbereitet… An Tag zwei hatten sich die Festivalbesucher Pläne gemacht, wie, wann und womit sie zum Festivalgelände bzw. auch Abends wieder davon weg kommen würden. So waren die S-Bahnen nicht mehr ganz so voll, der Einlass auf das Festivalgelände geordneter und deutlich mehr Mitarbeiter unterwegs. Und um den Tag auch noch komplett umzukrempeln, spielte die Sonne mit und lachte vom Himmel mit spätsommerlich, wärmenden Strahlen.

Also die besten Voraussetzungen, um doch noch ein grandioses Festivalerlebnis zu haben. Mit Bands und Künstlern wie Sigrid, Bonaparte, Rudimental, AnnenMayKantereit, London Grammar, den Foo Fighters und The XX war der Sonntag zusätzlich auch noch großartig besetzt. weiterlesen

Lollapalooza Berlin 2017 Tag 1

Lollapalooza Berlin Festival 2017

Ein Festival, das auch im dritten Jahr keine Konstante entwickelt hat – wo fängt man da an? Es war bereits am Sonntagmorgen viel über den ersten Tag des Lollapalooza Festivals zu lesen – eigentlich nicht über den Tag selbst, sondern eher über die Nacht zum Sonntag. Denn an diesem, versuchten Tausende Besucher des Festivals durch einen eingleisigen S-Bahnhof wieder in die Innenstadt und somit nach Hause zu kommen.

Anfangs geht es an dieser Stelle allerdings um das Festivalgelände, die Acts und das Lebensgefühl – denn davon gab es reichlich.

Betrat man am Samstag das Festivalgelände, stand man in Mitten eines riesigen weiterlesen

Bonaparte – Zieht Bilanz für 2016

Bonaparte - White Noise

Bonaparte – White Noise

Tobias Jundt – alias Bonaparte – ist seit jeher dafür bekannt, den Mund aufzumachen und politische oder gesellschaftskritische Botschaften mitzuteilen. Das war auf Too Much schon so und zeigt sich nun auch auf Bonapartes neuestem Song White Noise. Hier untermalt der Wahlberliner Sequenzen und Clips von politischen Momenten, aus Parlamenten und von Pressekonferenzen, mit einem süffisant formulierten Text. Da werden Politiker und Szenen aus dem Jahr 2016 gezeigt, die für die Absurdität ihrer Arbeit stehen, um kurz danach gänzlich fragwürdige Begegnungen zu zeigen. Als White Noise dürfte hier wohl das unendliche reden und mitteilen der politischen Lager gemeint sein. Wie man den Song Bonapartes auch interpretieren mag, eines ist hier auf alle Fälle klar – der Wunsch, sich mit dem, was man sieht und hört, auseinanderzusetzen. Mit unkonventionellem Sound und einem Text, der mehr anklagt, als dahinplätschert steht Bonaparte für das ein, was er sich in den letzten Jahren erarbeitet hat.

Mule & Man – Bonaparte trifft auf Kid Simius

Mule & Man - One Hand Clap

Mule & Man – One Hand Clap

Wenn sich ein Spanier und ein Schweizer in Berlin zusammenfinden um Musik zu machen, ist die Konstellation schon per se ungewöhnlich. Wenn man dann allerdings hört, von welchen beiden Musikern hier die Rede ist, wird es umso spannender. Denn keine geringeren als Bonaparte und Kid Simius haben sich für das Musikprojekt Mule & Man zusammengefunden. Was dabei herausgekommen ist, ist ebenso überraschend. Kann man Kid Simius mit seinen, mitunter sehr harten, Bässen dem elektronischen Genre zurechnen, ist Bonaparte vorrangig im Punk unterwegs. Ihre nun veröffentlichte Single One Hand Clap zeigt, wie sich diese beiden Genres verbinden lassen. Da ist der Bass etwas weicher geraten und hat sich der Punk deutlich verringert. Und somit eine ganz ähnliche Weiterentwicklung nimmt, wie man sie auf dem selbst betitelten, letzten Album Bonaparte’s erkennen konnte. One Hand Clap liefert einen trägen Bass-Sound ab, auf dem Bonaparte fast schon in Beiläufigkeit singt. Die beiden, seit Jahren in der Berliner Musikszene verwurzelten Künstler haben sich mit dem Musikprojekt Mule & Man eine wunderbare Möglichkeit geschaffen, auch mal fernab ihrer eigentlichen Genres auf der Bühne zu stehen. Wobei dies bei One Hand Clap mehr für Bonaparte als für Kid Simius gilt. Spannend ist diese Kollaboration auf jeden Fall.