Der ewige Featuring-Act wird erwachsen – MNEK

Wenn man den Namen Uzo Emenike hört, wird wohl kaum einer wirklich mit der Augenbraue zucken. Ist Emenike doch eher unter dem Pseudonym MNEK bekannt und hat auf Housetracks von Rudimental, Gorgon City , Chris Malinchak und Duke Dumont gesungen. All diese Titel waren erfolgreiche Songs in den Charts und auf der Tanzfläche. Doch nun möchte MNEK auch ganz offiziell wissen, wie es um seinen Namen als Solokünstler steht. Blieben sein drei zuvor veröffentlichten Singles eher hinter den Erwartungen, kommt nun mit ‚The Rhythm‘ ein satter House/Soultrack raus, der sich vor seinen Featuring-Acts nicht verstecken braucht. So startet ‚The Rhythm‘ mit nur der souligen Stimme MNEK’s um dann in einen tiefen Housebeat überzugehen. Das überzeugt so sehr, dass schon sehr viel schief gehen müsste, damit dieser Song nicht zu einem Hit werden sollte.

Advertisements
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht unter Allgemein. Lesezeichen für Permalink hinzufügen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s