Keane - The Way I Feel

Keane – Die große Rückkehr

Nach sechs Jahren der Bandpause sind Keane zurück auf der Tanzfläche. Hatte Frontsänger Tom Chaplin die Bandpause von 2013 bis heute genutzt um zwei Soloplatten zu veröffentlichen, war es um die anderen Bandmitglieder in der Zwischenzeit eher ruhig geworden. Das war allerdings auch der Grund, ihrer Bandpause – den Stress, der mit dem Erfolg der britischen Band kam, etwas zu entkommen. Denn mit über 10 Millionen verkauften Platten und fünf Nummer-1 Alben und EPs in ihrem Heimatland zählen sie zu den erfolgreichsten Bands der britischen Inseln. Nun sind sie mit der Ankündigung des neuen Albums Cause And Effect zurück, welches am 20. September veröffentlicht werden soll. Darauf enthalten ist die Leadsingle The Way I FeeI, die durch die Motivation, die Band wieder aufleben zu lassen, entstanden ist. Chaplin erinnert sich dabei an einen Moment, während er an seiner Soloplatte arbeitete, in der er sich selber in der Situation wiederfand, sich zu wundern, wie es soweit kommen konnte, diese wirklich energiereiche und wichtige Beziehung zu seinen Bandmitgliedern verloren zu haben. Dieses Gefühl transportieren die Jungs so wunderbar auf The Way I Feel, dass man sich, von der Euphorie gepackt, selbst fragt, ob man alles getan hat, um wichtige Menschen um sich herum zu behalten. Dabei klingen Keane gewohnt episch und haben es auch sechs Jahre nach ihrem letzten Album nicht verlernt, große Hymnen zu schreiben.

Werbeanzeigen

The Best Of 2016 Vol.: 10

The Best Of 2016 Vol.: 10

The Best Of 2016 Vol.: 10

01. Jack Grace – All Lost

02. Kungs feat. Jamie N Commons – Don’t You Know

03. Clueso – Neuanfang

04. Two People – If We Have Time

05. Bob Marley – Is This Love (LVNDSCAPE & Boiler Remix)

06. Gavin James – Nervous (Mark McCabe Remix)

07. HAEVN – Bright Lights

08. Gallant – Bourbon

09. Tom Chaplin – Quicksand

10. Philipp Poisel – Erkläre Mir Die Liebe

11. Hyphen Hyphen – Just Need Your Love

12. Petit Biscuit – Sunset Lover

13. LP – Lost On You

14. LCAW – Painted Sky

15. James Arthur – Say You Won’t Let Go

16. Calum Scott – Dacing On Me Own (Tiësto Remix)

17. Nick Murphy – Fear Less

18. Bon Iver – 33 „GOD“

19. Mule Man – One Hand Clap

20. Crystal Fighters – All Night

21. Bruno Mars – 24K Magic

Tom Chaplin – Über Keane hinaus mit Quicksand

Tom Chaplin - Quicksand

Tom Chaplin – Quicksand

Sie waren eine der präsentesten britischen Bands bis zu ihrer Trennung 2013. Mit Songs wie Everybody’s Changing, Somewhere Only We Know, Is It Any Wonder oder Spiralling prägten sie eine ganze Generation und beeinflussten viele britische Newcomer. Denn es war die Stimme von Tom Chaplin, die Keane so einzigartig werden ließ. Als sich die Band 2014 entschied eine Pause einzulegen, machte sich Frontsänger Tom Chaplin daran, eigene Songs zu schreiben. Mit Quicksand präsentiert er nun seine erste Solosingle von seinem, am 14. Oktober erscheinendem, Debütalbum The Wave. Hierbei ist eigentlich alles beim alten. Und das soll wirklich so gemeint sein. Denn Quicksand klingt wie einer der Songs vom Debütalbum Keane’s. So klingt Chaplin’s Stimme glasklar und sind wieder mehr Instrumente wie Klavier und Gitarre zu hören. Würde man nur die Stimme hören, wäre man verführt zu sagen, dass Keane zurück sind. Doch was Keane ausmachte, war einzig und allein Tom Chaplin. Daher ist dieser Schritt Chaplins sehnlichst erwartet worden.