Los Unidades feat. Pharrell Williams – Wenn Coldplay ruft

Viel Wind wurde in den letzten Tagen um den Instragram-Post des Plattenlabels Parlophone gemacht. Kündigten Sie doch mit dem Signing von Los Unidades an, eine neue und vielversprechende Band unter Vertrag genommen zu haben und würden in Kürze großes Berichten können. Das dazugehörige Foto, zeigte schemenhaft vier Bandmitglieder in einem farbenfrohen Mittelpunkt. Gleichzeitig werden Los Unidades als Teil des Compilation-Albums Global Citizen EP neben Künstlern, wie David Guetta und Stormzy vertreten sein. Und spätestens hier wird klar, wer sich hinter Los Unidades verbirgt – keine geringere Band als Coldplay um Frontsänger Chris Martin. Dieser unterstützt seit einigen Jahren die Global Citizen Organisation, die das Ziel hat, die weltweite Armut zu bekämpfen. Dabei gibt es neben der Organisation auch seit 2012 das Global Citizen Festival, welches Chris Martin als Kurator unterstützt. Auf der nun veröffentlichten Single E-Lo hören wir klar die Einflüsse Coldplays – allerdings auch einen größeren Einfluss von Weltmusik. Neben der Produzentin Jozzy, die bereits mit Timbaland, Beyoncé, Chris Brown und Pitbull zusammenarbeitete ist auch Pharrell Williams an dem Song beteiligt. Mit dieser geballten Kraft von Kreativität und Bekanntheit, erreichen Los Unidades mit E-Lo sicherlich eine große Hörerschaft und werden viel Aufmerksamkeit für die Global Citizen Organisation erhalten. E-Lo ist dabei eine wunderbar leichtfüßige Popnummer, die ein wenig exotische Klänge vermittelt, doch sich dennoch im Pop wiederfindet.

Advertisements

Usher – Die Überraschung des Jahres

Usher - Crash

Usher – Crash

Es ist das Jahr der großen Veränderungen in der Musiklandschaft. Viele Bands und Musiker verspüren den Drang sich zu verändern, neuem aufgeschlossen zu sein. So haben zuletzt Acts wie Alicia Keys, die Kaiser Chiefs oder Tom Odell mit deutlich verändertem Sound eine Neuausrichtung ihres Genres gewagt.

Dazustoßen kann nun US-R&B-Star Usher, der zuletzt mit Eurodance und EDM-Featurings eher für seichte Musik gesorgt hatte. Durch Kollaborationen mit den omnipräsenten Künstlern wie Pitbull und will.i.am verspielte sich Usher bei vielen R&B-Fans die Gunst und konnte dadurch seit sechs Jahren keinen einzigen Nummer-Eins-Hit mehr feiern. Dies soll sich nun ändern. So veröffentlicht der mittlerweile 37 jährige Amerikaner mit ‚Crash‘ einen modernen R&B-Song, der mit seiner hohen Stimme brilliert und durch einen reduzierten Sound überzeugt. Zu hören ist ein, auf seine Stärken konzentrierter, Usher, der mit einem klaren und starken Beat, der zum aktuellen Trend des Tropical-R&B-Sounds tendiert, zurück ins Gedächtnis der Fans gelangt, die ihm einst blind folgten. So ist ‚Crash‘ ein frischer und erwachsener Song, der Usher wohl viel Kritikerlob zukommen lassen wird.