Purple Disco Machine feat. Moss Kena & The Knocks - Fireworks

Purple Disco Machine feat. Moss Kena & The Knocks – Die Disco geht weiter

Noch immer hallt und schallt der Song Hypnotized aus allen Boxen und Playlisten. Dass dieser Song nun bereits seit über einem halben Jahr nicht mehr aus den Streaming- und Downloadcharts wegzudenken ist, hat einen einfachen Grund. Denn mit Hypnotized hat der Dresdner Produzent Purple Disco Machine einen Disco-Klassiker erschaffen, der sich modern anhört, allerdings ausreichend Referenzen an die große Zeit des Disco-Sounds in den 70er und 80 Jahren beinhaltet. Damit so perfekt von der Zeit losgelöst, kann man sich einfach nicht an der Kollaboration mit Sophie And The Giants satthören. Dabei folgte doch bereits Ende November 2020 mit Exotica eine weitere neue Single. Diese ging jedoch im Fahrtwind des großen Hypnotized völlig unter und dürfte daher nur den eingefleischten Fans als Folgesingle bekannt sein. Nun hat sich Tino Piontek mit gleich zwei weiteren Acts zusammengetan und die neue Single Fireworks veröffentlicht. Hierauf finden wir neben Purple Disco Machine auch den Londoner Newcomer Moss Kena – der mit einer Mischung aus Singer/Songwriter, Soul und Hip-Hop seit gut drei Jahren von sich Reden macht.

Purple Disco Machine
Purple Disco Machine

Arbeitet Moss Kena doch vor allem mit seiner hohen Stimme und springt galant zwischen den verschiedenen Genres umher. Mit The Knocks tauchen zusätzlich noch zwei alte Bekannte auf, die bereits 2018 mit Sofi Tukker zusammen an Best Friend gearbeitet haben. Hier hatte das New Yorker House-Duo bereits viel Beachtung erhalten. Nun haben sich diese drei Acts auf Fireworks zusammengetan und eine orhwurmträchtige Nu-Disco-Bombe geschrieben, die mit Tropical-Beats, Xylophonklängen, choralem Kindergesang und ganz viel guter Laune um die Ecke kommt, die uns direkt umhaut. Mit Fireworks schreibt Purple Disco Machine seine ganz eigene Geschichte weiter und begeistert uns mit richtig viel Discosound. Nach Hypnotized und Exotica ist Fireworks die dritte Singleauskopplung aus seinem – für Sommer 2021 angekündigten – neuen Album. Dieses würde auf das 2017er Soulmatic folgen und dürfte nicht weniger, als die erneute randvoll gefüllte Ladung Disco enthalten.

Alex Adair - Make Me Feel Better

Alex Adair – Das langsame Werden

Ein Jahr ist es her, dass der Song Make Me Feel Better vom Briten Alex Adair auf Soundcloud online gestellt wurde. Lange wurde er eher stiefmütterlich beachtet, bis auf einmal, nach zwölf Monaten, die Klickzahlen hochgingen und der Song so mittlerweile über 1,6 Millionen mal abgespielt wurde. Doch wer ist Alex Adair? Man liest, dass er aus der südenglischen Grafschaft West Sussex kommt, seit geraumer Zeit Remixe bekannter Größen wie Ed Sheeran, Ella Henderson oder Jessie Ware macht und auch eigene Songs produziert. Doch mehr ist über ihn nicht bekannt. Oder sollte man sagen – noch nicht. Denn bei dem eingangs erwähnten Song Make Me Feel Better handelt es sich um eine satte Sommerhymne die alles vereint was man braucht um in die Nacht zu tanzen, den Tag zu zelebrieren oder den Sonnenaufgang auf einer Wiese, mit Blick gen Horizont gerichtet, zu verfolgen. Was in den letzten Jahren das Saxophon für die EDM-Szene war, ist hier ein Xylophon das uns den gesamten Song über begleitet. Es bleibt abzuwarten, wie weit sich Alex Adair mit Make Me Feel Better nach vorne spielen kann und mehr Bekanntheit einstreicht. Doch mit diesem Song ist dieser Weg wohl bereits geebnet.