Smith & Thell – Schwedischer Folk dreht ganz groß auf

Sie sind eines der aufstrebendsten schwedischen Acts des Jahres. Nachdem Smith & Thell 2017 mit Soulprints ihr Debütalbum veröffentlichten, erreicht nun mit Forgive Me Friend auch die Single aus ihrer, im November veröffentlichten EP Telephone Wires den Rest Europas. Dabei besingen Maria Jane Smith und Victor Thell die Veränderung einer Freundschaft durch das Erwachsenwerden und der Naivität, dass man denkt, es würde sich nie etwas ändern. Bereits im Sommer 2018 veröffentlicht, kletterte der Song in den vergangenen Monaten europaweit immer höher. Sind sie mit Forgive Me Friend in ihrer Heimat bis auf Platz 7 gekommen, nehmen nun auch Radiostationen in ganz Europa ihre Single in ihre Playlists auf. Dabei sind die in Helsingborg lebenden Musiker musikalisch weit von dem entfernt, was die meisten schwedischen Musiker als Sound veröffentlichen. Denn mit ihrem Mix aus hymnischen Folk, Pop und dem gesanglichen Duett lassen Smith & Thell keinen anderen Weg zu, als in naher Zukunft mit Forgive Me Friend die europäischen Charts zu erobern. Hier lässt Mumford & Sons Little Lion Man grüßen und klingt doch eigenständig und frisch.

Advertisements

Postiljonen – Einfach groß

Sie kommen aus Stockholm und Bergen, sind zu dritt und machen einen wahnsinnigen Sound. ‚Go‘, ihre neue Single, liegt irgendwo zwischen verträumten Sound, Euphorie, großen Hymnen und einem catchy Gesang der Frontfrau Mia Brox. Seit 2012 zusammen musizierend, haben Postiljonen bisher ein Album – Skyer – veröffentlicht. Postiljonen erinnern an M83 und beschreiben sich selbst als nostalgische Tagträumer, Brox‘ Stimme klingt hier, als würde man neben ihr an einem einzigartigen Ort jede Kleinigkeit mit den Augen aufsaugen und ihren Gesang leise ins Ohr gehaucht bekommen. Bereits mit Songs wie ‚Supreme‘, ‚Wait‘ und ‚Rivers‘ haben sie in den letzten Jahren für viel Aufsehen in Schweden und Norwegen gesorgt. Die neue Single ‚Go‘ ist wohl der imposanteste Weg, um ihre Band einem großen Publikum vorzustellen. Spannend dürfte hier auch sein, wie sich ‚Go‘ live auf der Bühne anfühlt. Postiljonen sind definitiv eine Band, die es gut zu beobachten gilt.