Dope Lemon - Hey You

Dope Lemon – Angus Stone auf Abwegen

Es schwingt immer mit – die Angst, Angus & Julia Stone würden keine Musik mehr zusammen machen. Hatten sie von 2010 bis 2014 davon gesprochen, nicht mehr zusammen musizieren zu wollen, folgte bei beiden mit Broken Brights (2012, Angus Stone) und By The Horns (2012, Julia Stone) ein Soloalbum. War 2014 die Welt, nach der Veröffentlichung von dem selbstbetitelten Album Angus & Julia Stone wieder in Ordnung, kam 2017 mit Snow das vierte Studioalbum raus. Nun hat Angus Stone jedoch sein Nebenprojekt Dope Lemon reaktiviert und streut damit abermals Angst bei den Angus & Julia Stone Fans. Dass dies völlig unbegründet ist, zeigt der Musikstil der neuen Dope Lemon Single Hey You. Diese ist nämlich, wie auch schon bei Angus & Julia Stone zu 100 Prozent im Folk beheimatet und besticht durch eine verträumte Folkrock-Nummer aus Bass, Gitarre und der Weite des Australischen Outbacks. Solche Musik könnte man keinem anderen besser abnehmen, als Angus Stone. Dabei singt er lässig zu den fließenden Beats und zeigt mit dem dazugehörigen Musikvideo, wer die Smooth Big Cat seines neuen Dope Lemon Albums sein soll. So ist die neue Veröffentlichung außerhalb des Angus & Julia Stone Universums nur ein Ableger des entspannten Sounds der Geschwister und veröffentlicht Dope Lemon mit Smooth Big Cats am 12. Juli sein zweites Album.

Werbeanzeigen

The Best Of 2017 Vol.: 07

01. Giant Rooks – Bright Lies

02. Casper feat. Drangsal – Keine Angst

03. George Ezra – Don’t Matter Now

04. Beyoncé – Irreparable (Ralphi & Craig Radio Remix)

05. Arcade Fire – Everything Now

06. La Roux – Sexotheque

07. Childish Gambino – Redbone

08. Halsey feat. Lauren Jauregui – Strangers

09. Angus & Julia Stone – Snow

10. HONNE – Just Dance

11. Katy Perry – Chained To The Rhythm

12. Harry Styles – Sign Of The Times

13. Jain – Dynabeat

14. Everything Everything – Can’t Do

15. San Jua – Laid To Waste

16. Hollow Coves – Coastline

17. Lena – If I Wasn’t Your Daughter

18. Jata – Monster

19. RY X – Beacon

Angus & Julia Stone – Schnell, treibend und ungewohnt

Wunderbar, fantastisch, großartig! Wir sind begeistert! Die neue Single von Angus & Julia Stone ist so viel mehr, als nur eine Fortsetzung ihres wunderbaren Folksounds. Auf ihrer neuen Single Chateau klingt das Geschwisterpaar so viel frischer und hat Mut, sich auch etwas ruppiger zu zeigen. Dabei klingt Chateau, als wäre es ein Remix, eines ihrer Songs, der im Original deutlich langsamer zu sein scheint. Doch nein! Genau dieses Lied haben Angus und Julia so veröffentlicht. mit schnellen Beats, einem modernen, elektronischen Gewand und weiten Gesängen klingen die beiden deutlich moderner und aktueller, als noch auf ihrer ersten Singleauskopplung Snow. Angus & Julia Stone überraschen mit Chateau und öffnen sich damit das erste Mal spürbar der Popmusik.

Angus & Julia Stone – Voller Wärme zurück

Angus & Julia Stone – Snow

Es ist bestätigt, Angus & Julia Stones drittes, selbst betiteltes Album war keine Ausnahme. Dies hätte man durchaus vermuten können, hat das Geschwisterpaar schließlich nach seinem zweiten Album Down The Way eine, gar nicht so kurze, Zeit lang nicht miteinander gesprochen. Neues wollten sie damals ausprobieren, sich fordern und Soloalben veröffentlichen. Dies schafften sie dann auch recht erfolgreich und landeten die Alben auf Platz 2 (Angus Broken Brights) und auf Position 11 (Julia – By The Horns) der australischen Albumcharts. Nach vier Jahren ohne gemeinsame Songs zu veröffentlichen, kamen die Geschwister wieder zusammen und nahmen das Angus & Julia Stone, dritte Studioalbum, auf. Dieses wirkte deutlich frischer und hatte einen größeren Pop-Anteil als es noch die beiden Vorgänger besaßen. Hatte man hier noch vermutet, dass die Fans weitere lange Jahre auf ein neues Album warten müssen, haben die Stone-Geschwister nun mit der Single Snow deutlich gemacht, was man von ihnen erwarten kann. Da kommt eine sanfte Gitarre mit eingängigem Schlagzeug, sowie Julias und Angus‘ warmen Stimmen zum Tragen und weht uns eine friedvolle und gänzlich unaufgeregte Melodie entgegen. Im Duell singen sich die beiden durch den Song und spielen hier und da mit ihren Stimmen. Angus & Julia Stone sind fast schon ein Phänomen – entziehen sie sich doch jeglicher Diskussion ob Belanglosigkeit und sorgen weiterhin, nach jeder Veröffentlichung, für kollektive Genugtuung. Man könnte sie somit fast als Balsam für die Seele beschreiben.