Oscar And The Wolf – verträumt mitreissend

Oscar And The Wolf – Breathing

Eine Stimme, die so unverwechselbar ist, dass man sich fragt, wer dahinter steckt. Unter dem Alias Oscar And The Wolf singt der Belgier Max Colombie nämlich betörend intensive Songs. Anfangs noch mit vielen Instrumenten spielend, entwickelte sich Oscar And The Wolf immer weiter und entdeckte die elektronische Musik für sich. Was man 2015 bereits mit der Zusammenarbeit Raving Georges zum Song You’re Mine hören konnte. Mit einem Nummer-1 Debütalbum und vier Top-10 Singles in Belgien gehört Oscar And The Wolf definitiv nicht mehr zu den belgischen Newcomern. Anders sieht dies in Deutschland aus, wo er noch weitestgehend unbekannt ist. Mit dem Song Breathing dürfte sich das nun allerdings ändern. Hört dieser sich doch so unglaublich nach einer Sonnenuntergangsparty an, dass man sich in leichten Stoffen gehüllt an einen Strand in der Karibik denkt. Hier trifft ein treibender Beat mit einem Takt aus klatschenden Sounds auf die einzigartige Stimme Colombies. Leise und völlig unaufgeregt schleicht Breathing sich von den Ohren bis in die Zehen und gibt den Takt an. Breathing transportiert einen so frischen elektronischen Sound, dass wir alle sofort losziehen möchten und diesen Song als Soundtrack auf dem Ohr haben wollen.

Advertisements

Raving George – 17, 19, 21 und die dunkle Housemusik

Raving George feat. Oscar & The Wolf – You’re Mine

Die Erfolgsgeschichte schreibt sich fort. Raving George, das ist eine belgische DJane, die mit 17 Jahren, beim Musik hören, einen Plan schmiedete. Nur zwei Jahre später legte sie bereits auf dem Festival Tomorrowland auf um wiederum zwei Jahre später sich im Studio des Radiosenders Studio Brussel wiederzufinden- mit ihrer eigenen Show. So beschreibt wohl ein Wort am besten den Weg der mittlerweile 22 Jährigen – Zielstrebigkeit. Und mit diesem Charakterzug geht es mit ihr und für sie kontinuierlich nach oben. Nun ist der neueste Track You’re Mine erschienen und featured gleich noch einen weiteren belgischen Act. Die vier Jungs der ebenfalls aus Belgien kommenden Elektro-Pop Band Oscar And The Wolf leihen Raving George ihre Stimmen und den einzigartigen Dreampop. Nichts desto trotz bleibt You’re Mine eine tiefe, düstere Housenummer die ebenso an einem Montagmorgen um 5 Uhr bei Sonnenaufgang in der legendären Bar 25 gespielt werden könnte.