Indochine & Christine and the Queens - 3SEX

Indochine & Christine And The Queens – Ein Song für sexuelle Vielfalt und Freiheit

Hier treffen sich zwei Acts, die – jeder Act für sich – ein absolutes Alleinstellungsmerkmal haben. Auf der einen Seite sind es Indochine – die Band, die sich 1981 in Paris gründete und mit ihrem Rock- und New-Wave-Sound über 13 Millionen Platten verkauft haben. Auf der anderen Seite ist es Christine And The Queens, die mit ihrem Art-Pop seit ein paar Jahren ganz Europa in ihren Bann zieht. Während Indochine auf eine 13 Alben, elf Live-Alben, sechs Compilation-Alben und weit über 60 Singles füllende Diskografie blicken können, sind es vor allem die Songs 3e Sexe (1986) und J’ai Demandé À La Lune, sowie Le Grand Secret aus dem 2002er Album Paradize, die als die größten Hits ihrer Karriere gelten und vor 18 Jahren sogar in die deutschen Radio-Playlisten schwappten. Nachdem Indochine am 28. August mit Singles Collection (2001 – 2021) einen ersten Teil ihrer Diskografie als Compilation veröffentlichten und direkt auf Platz 1 der französischen Albumcharts einstiegen, wird nun am 11. Dezember mit Singles Collection (1981 – 2001) der zweite Teil ihrer Diskografie erscheinen. Darauf enthalten ist sowohl die originale Version von 3e Sexe, sowie die neue Version, die Indochine zusammen mit Christine And The Queens aufgenommen hat.

Indochine & Christine and the Queens - 3SEX
Indochine & Christine and the Queens – 3SEX

Hierzu ist vor wenigen Tagen auch das Musikvideo veröffentlicht worden und bringt uns die beiden Ausnahme-Acts auf der neuen Version 3SEX zusammen. Dabei geht es in dem Song, wie schon in seinem Original, um die Freiheit und sexuelle Toleranz. Dass dies zu den beiden Acts, wie zu kaum einen anderen Act in der französischen Musikszene passt, zeigen beide Historien. Héloïse Letissier – die hinter Christine And The Queens steckt, lebt die Freizügigkeit der queeren Antigender-Rollen vollends aus und wechselt immer wieder zwischen ihren Alter-Egos Chris und Christine. Dabei war es für Letissier eine große Ehre, von Indochine-Frontmann Nicola Sirkis gefragt zu werden, ob sie mit ihm für die neue Version zusammenarbeiten würde. So bedankt sich Letissier dann auch über ihre sozialen Kanäle mit den Worten Danke, Nicola, dass du mir die Ehre und das Vertrauen gegeben hast, 3SEX mit dir zu singen, zu einer Zeit, in der das Wort Freiheit wieder all seine Bedeutung und Dringlichkeit annimmt. Echte Revolutionen sterben niemals. Ich küsse dich! War der Song im Original eine New-Wave-Hit, der an den Sound von Depeche Mode oder The Cure erinnert, ist die neue Version 3SEX eine Synthie-Pop-Hymne mit Discoelementen und einem großartigen Vibe. In den Zeiten, in denen es momentan nur äußerst schwer ist, soziale Interaktionen zu haben, lassen Christine And The Queens und Indochine einen Hauch von Freiheit, Euphorie und Empathie auf uns los, der uns, wie ein Impfstoff durch diese Zeiten bringt.

The Best Of 2020 Vol. 13

The Best Of 2020 Vol.: 13

01. Ace Marino – Communication (zum Artikel)

 

02. Tash Sultana – Beyond The Pine (zum Artikel)

 

03. HÆLOS – Hold On (zum Artikel)

 

04. London Grammar – Baby It’s You (zum Artikel)

 

05. Declan J Donovan – Perfectly Imperfect (zum Artikel)

 

06. Janelle Monáe – Turntables (zum Artikel)

 

07. SIND – Bataillon d’Amour (zum Artikel)

 

08. Birdy – Open Your Heart (zum Artikel)

 

09. Of Monsters And Men – Visitor (zum Artikel)

 

10. Paul Woolford & Diplo feat. Kareen Lomax – Looking For Me (Extended Mix) (zum Artikel)

 

11. Miley Cyrus – Midnight Sky (zum Artikel)

 

12. Melanie C – In And Out Of Love (zum Artikel)

 

13. Glasvegas – Keep Me A Space (zum Artikel)

 

14. Hayden Calnin – Mountain Steeps (zum Artikel)

 

15. Hugo Barriol – Stay (zum Artikel)

 

16. The Whitest Boy Alive – Serious (zum Artikel)

 

17. GASHI feat. Sting – Mama (zum Artikel)

 

18. Jamie Cullum – Don’t Give Up On Me (zum Artikel)

 

19. Master KG feat. Nomcebo – Jerusalema (zum Artikel)

 

20. H.O.S.H. feat. Ost & Kjex – Woohoo (Original Mix)
The Best Of 2020 Vol.: 12

The Best Of 2020 Vol.: 12

01. SG Lewis – Chemicals (zum Artikel)

02. Faithless feat. Suli Breaks & Nathan Ball – This Feeling (zum Artikel)

03. Haiku Hands feat. SOFI TUKKER – Fashion Model Art (zum Artikel)

04. The Magician – You And Me (zum Artikel)

05. Poolside feat. Panama – Can’t Stop Your Lovin‘

06. The Avalanches feat. Jamie XX, Neneh Cherry & CLYPSO – Wherever You Go (zum Artikel)

07. Disclosure feat. Fatima Diawara – Douha (Mali Mali) (zum Artikel)

08. CamelPhat feat. Yannis Philippakis – Hypercolour (zum Artikel)

09. Bob Marley feat. Robin Schulz – Sun Is Shining (zum Artikel)

10. Bob Moses & ZHU – Desire (zum Artikel)

11. Jaded – In The Morning (zum Artikel)

12. Clueso – Flugmodus (zum Artikel)

13. SYML – The Dark (zum Artikel)

14. May And Robot Koch – Bad Kingdom (zum Artikel)

15. SIND – Welt Verändern (zum Artikel)

16. Aluna feat. SG Lewis – Warrior (zum Artikel)

17. SEEED – Hale Bopp (zum Artikel)

18. Moby – My Only Love (zum Artikel)

19. Billie Eilish – My Future (zum Artikel)

20. Ty Dolla Sign feat. Kanye West, FKA Twigs & Skrillex – Ego Death (zum Artikel)

21. The Coronas feat. Cian – Light Me Up (zum Artikel)
The Best Of 2020 Vol.: 10

The Best of 2020 Vol.: 10

01. Alok & Bruno Martini feat. Zeeba – Hear Me Now

02. Amtrac feat. Totally Enormous Extinct Dinosaurs – Radical (zum Artikel)

03. Bronson feat. Totally Enormous Extinct Dinosaurs – Dawn (zum Artikel)

04. Caro Emerald – Wake Up Romeo (zum Artikel)

05. Kraak & Smaak feat. Imugi- Sommeron (Satin Jackets Remix) (zum Artikel)

06. Dream Wife – Temporary (zum Artikel)

07. Hollow Coves – Evermore (zum Artikel)

08. Melanie C – Blame It On Me (zum Artikel)

09. Howling – Healing (zum Artikel)

10. Julianna Barwick feat. Jónsi – In Light (zum Artikel)

11. Myd – Together We Stand (zum Artikel)

12. Parov Stelar – Brass Devil (zum Artikel)

13. Kodaline – Sometimes (zum Artikel)

14. Markéta Irglová feat. Emiliana Torrini & Aukai – Quintessence (zum Artikel)

15. Alex The Astronaut – Banksia (zum Artikel)

16. Fatboy Slim – Praise You (Purple Disco Machine Extended Remix)
The Best Of 2020 Vol.: 09

The Best Of 2020 Vol.: 09

01. PLGRMS – Disappear (zum Artikel)

02. Netta – Cuckoo (zum Artikel)

03. Seeb & Zak Abel – Sad In Scandinavia (zum Artikel)

04. Robin Schulz & Wes – Alane (zum Artikel)

05. Regard & RAYE – Secrets (zum Artikel)

06. SOFI TUKKER & Gorgon City – House Arrest (zum Artikel)

07. Roosevelt – Sign (zum Artikel)

08. Satin Jackets – Little Airplanes (zum Artikel)

09. Armand Van Helden feat. Lorne – Give Me Your Loving (zum Artikel)

10. Daði Freyr – Think About Things (zum Artikel)

11. Dagny – Somebody (zum Artikel)

12. G-Eazy – Free Porn, Cheap Drugs (zum Artikel)

13. SYML – Mr. Sandman

14. Honne – No Song Without You (zum Artikel)

15. Jeremy Loops – Mortal Man (zum Artikel)

16. Jeremias – Keine Liebe (zum Artikel)

17. Sion Hill – Speak Up (zum Artikel)

18. Khruangbin – So We Won’t Forget (zum Artikel)

19. Travis – A Ghost (zum Artikel)

20. Lady Gaga feat. Ariana Grande – Rain On Me (zum Artikel)

21. Otha – Tired And Sick (zum Artikel)

22. Alex The Astronaut – Lost (zum Artikel)
The Best Of 2020 Vol.: 08

The Best Of 2020 Vol.: 08

01. Pluko & Panama – Higher (zum Artikel)

02. Petit Biscuit feat. Shallou – I Leave Again (zum Artikel)

03. Diplo & SIDEPIECE – On My Mind (zum Artikel)

04. Klangkarussell feat. GIVVEN – Ghostkeeper (zum Artikel)

05. Surf Mesa feat. Emilee – ily (I Love You Baby) (zum Artikel)

06. Howling – Need You Now (zum Artikel)

07. Flight To Moonlight feat. Priz – Midnight (zum Artikel)

08. BRTHR – Speak Loud (When You Speak Love) (zum Artikel)

09. Flecks – Hold On (zum Artikel)

10. Asaf Avidan – Lost Horse (zum Artikel)

11. Bruckner – Für Immer Hier (zum Artikel)

12. Giant Rooks – What I Know Is All Quicksand (zum Artikel)

13. Helgen – Tschüss (zum Artikel)

14. Native – It’s Been A While (zum Artikel)

15. Nick Mulvey – Begin Again (zum Artikel)

16. Pohlmann – Glashaus (zum Artikel)

17. Schiller with Tricia McTeague – Playing With Madness 2020

18. Otha – One Of The Girls (zum Artikel)

19. Frey & Sway Gray feat. Felix Räuber – Wir Sind Nicht Allein (Allein Allein) (zum Artikel)
The Best Of 2020 Vol.: 07

The Best Of 2020 Vol.: 07

01. Aquilo – Sober (zum Artikel)

02. Ten Kills The Pack – Barcelona (zum Artikel)

03. Spoon And The Forkestra – Mosquitoes (zum Artikel)

04. Girl In Red – Midnight Love (zum Artikel)

05. Lie Ning – Tonight (zum Artikel)

06. Jónsi – Exhale (zum Artikel)

07. Howling – Bind (zum Artikel)

08. Woodkid – Goliath (zum Artikel)

09. Clueso – Tanzen (zum Artikel)

10. Washed Out – Too Late (zum Artikel)

11. Sébastien Tellier – Domestic Tasks (zum Artikel)

12. Duke Dumont & Say Lou Lou – Nightcrawler (zum Artikel)

13. Alfie Templeman – Happiness In Liquid Form (zum Artikel)

14. Angels & Airwaves – All That’s Left Is Love (zum Artikel)

15. Everything Everything – In Birdsong (zum Artikel)

16. Sea Girls – Ready For More

17. Florence + The Machine – Light Of Love (zum Artikel)

18. Sultans Court – Good Enough (zum Artikel)

19. The Streets & Tame Impala – Call My Phone Thinking I’m Doing Nothing Better (zum Artikel)

20. Armand van Helden – My My My

The Best Of 2020 Vol. 06

The Best Of 2020 Vol.: 06

01. Aquilo – Just Asking (zum Artikel)

02. Elderbrook – Numb (zum Artikel)

03. BENEE feat. Gus Dapperton – Superlonely (zum Artikel)

04. Charlotte Cardin feat. CRi – Fous N’importe Ou (zum Artikel)

05. Classixx feat. Roosevelt – One More Song (zum Artikel)

06. Gorgon City feat. DRAMA – Nobody (zum Artikel)

07. Duke Dumont & RY X – Let Me Go (zum Artikel)

08. E^ST – Flight Path (zum Artikel)

09. Electrocute – Escapade

10. Purple Disco Machine feat. Sophie And The Giants – Hypnotized (zum Artikel)

11. Alice Ivy feat. Cadence Weapon – Sunrise (zum Artikel)

12. Empress Of – Give Me Another Chance (zum Artikel)

13. CRi feat. Ouri & Odile Myrtil – Why I Love You

14. Jack Peñate – Murder (zum Artikel)

15. Sara Hartman – Girl (zum Artikel)

16. Kindness feat. Robyn – The Warning (zum Artikel)

17. Two People – A Taste (zum Artikel)

18. Yaeji – What We Drew (zum Artikel)

19. Yoste – Empty (zum Artikel)

20. Anna Of The North – What We Do (zum Artikel)

21. Amber Run – Worship (zum Artikel)

22. Tocotronic – Hoffnung (zum Artikel)
The Best Of 2020 Vol. 05

The Best Of 2020 Vol.: 05

01. Zola Blood – Two Hearts (zum Artikel)

02. Breakbot feat. Delafleur – Be Mine Tonight (zum Artikel)

03. Nena – Licht (zum Artikel)

04. Provinz – Verlier Dich (zum Artikel)

05. Dua Lipa – Don’t Start Now

06. Duck Sauce – Captain Duck (zum Artikel)

07. Yaeji – Waking Up Down (zum Artikel)

08. Klan – Baby Baby (zum Artikel)

09. Biffy Clyro – Instant History (zum Artikel)

10. Lea Porcelain – Future Hurry Slow (zum Artikel)

11. Like Elephants – Coastal Drive (zum Artikel)

12. Major Lazer feat. Marcus Mumford – Lay Your Head On Me (zum Artikel)

13. MIA. – No Bad Days (zum Artikel)

14. Old Sea Brigade – Sinkhole

15. The Killers – Caution (zum Artikel)

16. The Weeknd – In Your Eyes (zum Artikel)

17. Alex The Astronaut – I Think You’re Great (zum Artikel)

18. Danny Vera – Roller Coaster (zum Artikel)

19. Yates – Digital Karma (zum Artikel)

20. Charlie Cunnigham – Minimum

21. Hans Zimmer – Time (Tale Of Us Remix)
The Best Of 2014 Vol.: 08

The Best of 2014 Vol.: 08

01. Amber Run – Spark

02. The Avener – Fade Out Lines

03. Kele – Doubt

04. Call To Mind – A Family Sketch

05. George Ezra – Cassy O‘

06. Juli – Insel

07. The Gaslight Anthem – Get Hurt

08. Echosmith – Cool Kids

09. Duke Dumont – Won’t Look Back

10. Talisco – Your Wish

11. Highasakite – Since Last Wednesday

12. MC Fitti – Mama Halblang

13. Run River North – Fight To Keep

14. Oliver $ & Jimi Jules – Pushing On

15. Kiesza – Giant In My Heart

16. Ten Walls – Walking With Elephants

17. Casper – In Der Luft

18. Ben Howard – I Forget Where We Were

19. Zinc feat. Sneaky Sound System – Show Me

20. The/Das – Miami Waters

21. Saint Motel – My Type