The Best Of 2019 Vol. 09

The Best Of 2019 Vol.: 09

01. Bonobo – Linked

02. JEREMIAS – Sommer

03. Møme – Club Sandwich

04. Otha – I’m On Top

05. The Asteroids Galaxy Tour – Dynamite

06. Michael Kiwanuka & Tom Misch – Money

07. Editors – Frankenstein

08. Heather Nova – Just Kids

09. FISHER – You Little Beauty

10. Dominic Fike – 3 Nights

11. Blanks – Let’s Get Lost

12. Iris Gold – A Lot To Give

13. Eau Rouge – Fear

14. Caravan Palace – Plume

15. SYML – Break Free

16. Boulevard Dea Airs feat. Vianney – Allez Reste

17. James Arthur – Falling Like The Stars

18. Billie Marten – She Dances

19. Amber Run – Affection

20. DJ Tomcraft – Loneliness (Happiness)

21. KUMMER – 9010
The Asteroids Galaxy Tour - Dynamite

The Asteroids Galaxy Tour – Explosiv, wie Dynamit

Mit Around The Bend hatte das Dänische Psychedelic Popduo The Asteroids Galaxy Tour – alias Sängerin Mette Lindberg und Produzent Lars Iversen – 2008 einen satten Indiehit gelandet. Dabei wurden sie weltweit in den Clubs gespielt und begeisterten mit einem euphorisch, fröhlichen Popsound, der mal schräg war und mal einfach nur Partystimmung verbreitete. Nun, elf Jahre nach Around The Bend, veröffentlichen The Asteroids Galaxy Tour mit Dynamite bereits ihren fünften Song aus einem Album, welches nach fünf Jahren Pause, noch dieses Jahr erscheinen soll. Dabei ist Dynamite eine energiegeladene Pophymne, die mit Trompeten und 70er-Jahre-Funk aufwartet und so einen satten Ohrwurm in The Asteroids Galaxy Tour-Manier kreiert. So kündigten The Asteroids Galaxy Tour den Song letzte Woche dann auch mit dem kurzen Kommentar Die Trompeten sind zurück! an. Wann genau das vierte Album veröffentlicht wird, steht noch nicht fest. Doch nach fünf ausgekoppelten Songs, dürfte es sich nicht mehr all zu lange hinziehen. Wir sind gespannt und bleiben am Ball.

Jamiroquai – Eine ganz große Band ist zurück!

Jamiroquai - Automaton

Jamiroquai – Automaton

35 Millionen verkaufte Platten, drei Nummer-Eins Alben und vier weitere Top-10 Alben, 28 Singles und 24 Jahre nach der Veröffentlichung ihres Debütalbums Emergency On Planet Earth sind die britischen Funk/Dance-Tüfftler von Jamiroquai zurück und veröffentlichen nach sieben Jahren erstmals wieder ein Album. Mit dem Song Space Cowboy zündete die Band 1994 so richtig durch und war seitdem ein stetiger Begleiter, wenn es um extrem tanzbare Elektromusik ging. Auf dem Höhepunkt Jamiroquais Karriere erreichten sie mit dem Song Deeper Underground 1998 Platz 1 der britischen Singlecharts. Ab Mitte der 2000er wurde es dann ruhiger um die Band und es wurden mit Dynamite (2005) und Rock Dust Light Star (2010), bis heute nur noch zwei Alben veröffentlicht. Umso überraschender ist die nun ins Netz gestellte Single Automaton, die das gleichnamige Album für Ende März ankündigt. Dabei klingt Automaton noch spaciger und verfrikelter, als man es sich vorstellen könnte. Mit vertrakteten Bässen und Synthies hört sich Automaton an, als würde der Song die Tür in eine neue, modernere Welt öffnen. Dann schließlich, setzt Jay Kay mit einem euphorischen Refrain ein und ist zurück – so, wie man die Band lieben gelernt hat. Automaton und Jamiroquai werden uns durch das Jahr 2017 begleiten und selten freute man sich mehr über die Rückkehr dieser Helden.