Yves V feat. Afrojack & Icona Pop - We Got That Cool

Yves V feat. Afrojack & Icona Pop – Hitmaschine aus BeNeLux und Skandinarvien

Es sind oftmals die kleinen europäischen Länder, welche die größten Hits hervorbringen – ob aus Belgien mit Lost Frequencies und Stromae, aus den Niederlanden mit Tiësto oder Martin Garrix oder aus Schweden mit Swedish House Mafia, Avicii oder Eric Prydz. Nun haben sich auf dem Song We Got That Cool – der vom belgischen DJ und Produzenten Yves V kommt – auch der niederländische DJ Afrojack und die Schwedinnen von Icone Pop zusammengefunden und einen absoluten Sommerbanger produziert. Mit nostalgischen Beats und einem Sample des Klassikers Gypsy Woman (She’s Homeless) – das 1991 von Crystal Waters veröffentlicht und bereits unzählige Male gesampelt wurde – haben die drei einen Track voller Energie, Sommervibes und guter Stimmung produziert, der von einem entspannten Elektrosound in einen absoluten Housetrack mutiert und so nicht nur die Tanzflächen in Clubs zum beben bringt. Yves V hat sich den Song als Begleiter durch den Sommer gedacht und hofft, dass jeder dazu singen und, ob im Auto, am Strand oder während er auf einem Festival ist, dazu abgehen wird. Bisher ist We Got That Cool nur in Belgien gechartet, doch dürfte es nicht mehr lange dauern, bis auch andere Länder diesen grandiosen Housetrack für sich entdecken und er den Sommer 2019 in die Verlängerung schicken wird.

Werbeanzeigen

Satin Jackets feat. David Harks – Smoother Elektro für den Frühling

Knapp sechs Wochen ist es nun her, dass Tim Bernhardt – alias Satin Jackets – zusammen mit Panama den Song Automatic veröffentlichten, der sich bei uns in den Köpfen hartnäckig festgesetzt hatte. Nun hat Satin Jackets eine neue Single veröffentlicht und abermals einen wunderbaren Sänger dafür gefunden. Auf Shadow Of You hat sich der Brite und Wahlberliner David Harks eine wunderbare Klangwelt erfüllt und singt auf Satin Jackets entspannter Produktion fast schon hauchend ruhig. Dabei hat sich Satin Jackets einmal mehr in einem Sound verloren, der nach einem warmen Sommertag am Strand klingt. Mit Musikanleihen der frühen 90er Jahre und einem Flashback, bei dem man sich an Crystal Waters Song Gypsy Woman (She’s Homeless) erinnert fühlt, ist Shadow Of You die perfekte Symbiose aus längst vergangenen Discozeiten und dem neuen und aktuellen Dance-Sound. Mit dem in vier Wochen erscheinenden Solar Nights werden wir neben Automatic und Shadow Of You mit Sicherheit ein Album in den Händen halten dürfen, welches voller Überraschungen steckt und uns ein Stück mit zurück, in unsere Jugend nimmt.