The Best Of 2019 Vol.: 05

The Best Of 2019 Vol.: 05

01. Hazey Eyes feat. Panama – Emotion

02. Mokoa feat. Dirty Radio – Magic

03. Billie Eilish – Bad Guy

04. Moyka – Colder

05. Lucy Spraggan – Lucky Stars

06. Local Natives – When Am I Gonna Lose You

07. Meduza feat. Goodboys – Piece Of Your Heart

08. Crooked Colours – Hold On

09. Tash Sultana – Can’t Buy Happiness

10. Lea Porcelain – I Am OK

11. Middle Kids – Real Thing

12. Shallou & Emmit Fenn – All Your Days

13. Ten Tonnes – Lucy

14. Ruti – Racing Cars

15. Jade Bird – Love Has All Been Done Before

16. The Montreals – Rude

17. Caravan Palace – Miracles

18. Madonna feat. Maluma – Medellín

19. Dirty Radio & Giuliano Rascan – Is It Enough

20. The Lumineers – Gloria

21. Møme feat. Ricky Ducati – Sail Away

22. Dean Lewis – Stay Awake
Werbeanzeigen

Mokoa feat. Dirty Radio- French House hat einen neuen Namen

Für Dirty Radio ist es eine Selbstverständlichkeit aktuell als einen der großen House-Acts gehandelt zu werden. Für den Franzosen Mokoa ist diese Erfahrung auf sich bezogen aber immer wieder aufs Neue überraschend. Nun haben sich die beiden Acts zusammengetan und mit Magic eine Nummer veröffentlicht, die an all das erinnert, wofür French-House steht. Mit einer gewaltigen Prise 90er-Jahre-Feeling und den – wie ein Bienenschwarm – umherfliegenden Lyrics haben die Kanadier von Dirty Radio mit dem Franzosen einen Song produziert, der sofort in die Beine geht und den Vibe der absoluten Ekstase von Songs die den großen Nummern von Modjo und Dax Riders ähnelt, gleichkommt. Damit hat sich Mokoa in den letzten Jahren auf immer größeren Bühnen wiedergefunden und stand bereits neben Acts wie Ofenbach, Kungs, Synapson oder Kavinsky auf der Bühne. Mit seinem Mix aus Disco, Funk und House bringt Mokoa uns die Hochzeit des French-House zurück und lässt uns auf dem 2:49 Minuten – die Magic lang ist – keine Atempause.

The Best Of 2014 Vol.: 04

Hier natürlich auch wieder die Playlist für April 2014. Ein Mix aus Pop, Indie, Rock, Elektro und Soul sind auf dieser Liste wiederzufinden.

The Best Of 2014 Vol. 04

01. Blaudzun – Promises of No Man’s Land

02. Kelis – Jerk Ribs

03. Chef’Special – In Your Arms

04. Kiesza – Hideaway

05. Soko – We Might Be Dead By Tomorrow

06. Juveniles – Washed Away

07. Fickle Friends – Swim

08. Kid Simius – Hola Chica

09. Satellite Stories – Australia (Don’t Ever Let Her Go)

10. SOHN – Artifice

11. Parra For Cuva feat. Anna Naklab – Wicked Games

12. Elaiza – Is It Right

13. Madeline Juno – Like Lovers Do

14. Vance Joy – Riptide (FlicFlac Edit)

15. Ben Howard – Depth Over Distance

16. The Black Keys – Fever

17. Dotan – Fall

18. Tomas Barfod feat. Nina K – Pulsing

19. Coldplay – Magic

20. Lykke Li – No Rest For The Wicked

21. Route 94 feat. Jess Glynne – My Love

22. Paolo Nutini – Scream (Funk My Life Up)

23. Tensnake feat. Nile Rodgers & Fiora – Love Sublime

 24. The Kooks – Down