Smith & Thell – Schwedischer Folk dreht ganz groß auf

Sie sind eines der aufstrebendsten schwedischen Acts des Jahres. Nachdem Smith & Thell 2017 mit Soulprints ihr Debütalbum veröffentlichten, erreicht nun mit Forgive Me Friend auch die Single aus ihrer, im November veröffentlichten EP Telephone Wires den Rest Europas. Dabei besingen Maria Jane Smith und Victor Thell die Veränderung einer Freundschaft durch das Erwachsenwerden und der Naivität, dass man denkt, es würde sich nie etwas ändern. Bereits im Sommer 2018 veröffentlicht, kletterte der Song in den vergangenen Monaten europaweit immer höher. Sind sie mit Forgive Me Friend in ihrer Heimat bis auf Platz 7 gekommen, nehmen nun auch Radiostationen in ganz Europa ihre Single in ihre Playlists auf. Dabei sind die in Helsingborg lebenden Musiker musikalisch weit von dem entfernt, was die meisten schwedischen Musiker als Sound veröffentlichen. Denn mit ihrem Mix aus hymnischen Folk, Pop und dem gesanglichen Duett lassen Smith & Thell keinen anderen Weg zu, als in naher Zukunft mit Forgive Me Friend die europäischen Charts zu erobern. Hier lässt Mumford & Sons Little Lion Man grüßen und klingt doch eigenständig und frisch.

Werbeanzeigen

Selma & Gustaf – Nordischer Folk der Erinnerungen weckt

Selma & Gustaf feat. The Unmarried Queen – Where We Once Belonged

Ein Duo, welches aus einer Sängerin und einem Sänger besteht, Folksongs schreibt und mit klarer aber auch bittersüßer Stimme singt – das alles kann nur auf die australischen Geschwister Angus & Julia Stone zutreffen? Falsch! Denn auch das schwedische Duo Selma & Gustaf beherrschen diese Kunst des reinen Folkpops. Mit ihrer klaren und leicht nasal-klingenden Stimme singt uns Selma Edenståhl die Geschichte von zwei Personen, die einmal zusammen gehörten, vor. Dabei untermalt Gustaf Johnssons Hintergrundgesang die Weite, die Where We Once Belonged durch die Gitarren und den Sound der Begleitband „The Unmarried Queen“ erhält. Auch wenn Selma & Gustaf stark an die Anfangszeit von Angus & Julia Stone erinnern, verliebt man sich sofort in ihre Songs – macht das Duo doch gerade diesen Sound, den Angus & Julia Stone zuletzt verlassen hatten. Mit der nun veröffentlichten EP Just Before The Night und den darauf enthaltenen vier Songs lassen sich Selma & Gustaf nicht von der Musikindustrie einnehmen und veröffentlichen weiterhin alles in Eigenregie. Dass dies wunderbar funktioniert, zeigen ausverkaufte US-Touren und hochwertige Musikvideos. Allerdings ist es letztlich der Sound, wie bei Where We Once Belonged, der die Band wohl schnell populär werden lässt.