The Best Of 2021 Vol.: 02

The Best Of 2021 Vol.: 02

Ab sofort könnt Ihr die Playlisten auch bei Spotify finden und so alle Songs in einer Playlist anhören. Folgt mir daher auf Spotify und verpasst keine Playlist mehr:

01. Klee – Danke Nein (zum Artikel)

 

02. Big Scary – Stay (zum Artikel)

 

03. The Knocks feat. Foster The People – All About You (zum Artikel)

 

04. Charlotte Cardin – Meaningless (zum Artikel)

 

05. Purple Disco Machine feat. Moss Kena & The Knocks – Fireworks (zum Artikel)

 

06. Blanks – What You Do To Me (zum Artikel)

 

07. José González – El Invento (zum Artikel)

 

08. Alex Somers – Sooner (zum Artikel)

 

09. Birdy – Loneliness (zum Artikel)

 

10. Provinz – Hymne Gegen Euch (zum Artikel)

 

11. Dayglow – Close To You (zum Artikel)

 

12. Balthazar – On A Roll (zum Artikel)

 

13. No King. No Crown. – Shelter (zum Artikel)

 

14. Fickle Friends – IRL (zum Artikel)

 

15. Tash Sultana – Sweet Dandy (zum Artikel)

 

16. Passenger – Sword From The Stone (zum Artikel)

 

17. SUPER-Hi & Neeka – Following The Sun (zum Artikel)

 

18. FKA Twigs & Headie One feat. Fred Again.. – Don’t Judge Me (zum Artikel)

 

19. AVEC – I Don’t Pray (zum Artikel)

 

20. AronChupa & Little Sis Nora – Trombone (zum Artikel)

 

21. Ben Böhmer & Panama – Weightless (zum Artikel)

 

22. Satin Jackets & Tailor – Relapse (zum Artikel)

 

23. Franky Wah feat. AETHO – Should Have Seen It Coming (zum Artikel)

 

24. Gorgon City feat. DRAMA – You’ve Done Enough (zum Artikel)

 

25. SYML – Stay Close (zum Artikel)

 

26. Jon Batiste – I Need You (zum Artikel)

 

27. The Fratellis – Action Replay (zum Artikel)

 

28. Kings Of Leon – 100,000 People

 

29. Tones And I – Flay Away (zum Artikel)

 

José González - El Invento

José González – Musik, losgelöst von der Sprache

Mit AVEC hatten wir gestern bereits eine Sängerin, die mit ihren Songs so sehr berührt, dass man sich jedes Mal aufs Neue in ihre Musik verliebt. Dem Schweden José González kann man diese Fähigkeit getrost auch zuschreiben. Seitdem der Musiker mit argentinischen Wurzeln im Herbst 2003 seine Version des The Knife Songs Heartbeats als Teil seines Debütalbums veröffentlicht hat, ist er aus dem melancholischen Folk nicht mehr wegzudenken. Dabei hat der, in Göteborg lebende, Musiker in den vergangenen 18 Jahren – seit Veröffentlichung seines Debütalbums Veneer – mit In Our Nature (2007) und Vestiges & Claws (2015) erst zwei weitere Alben veröffentlicht. Auf seinem nun veröffentlichten Song El Invento singt der 42-Jährige erstmals auf Spanisch, was er seiner vierjährigen Tochter zu verdanken hat. Angefangen, an dem Song zu arbeiten, hat der Musiker bereits 2017, war jedoch nie ganz glücklich mit dem Ergebnis. Songs auf Spanisch zu schreiben und zu veröffentlichen – ist schon seit langer Zeit ein Wunsch des Schweden, doch funktionierte es nie so, dass es mit seinem Gefühl übereinstimmte. Nun hat ihm seine Tochter dabei geholfen, was wir auch wunderbar im dazugehörigen Musikvideo sehen können.

José González Credit Hannele Fernstrom
José González Credit Hannele Fernstrom

Hier können wir nicht nur die spanischen Lyrics nachlesen, sondern auch eine englische Übersetzung finden. Dabei wird klar, wie sehr die Geburt seiner Tochter den Musiker verändert hat. Den Blick auf das eigene Leben, die Bedeutung des einzelnen Charakters und den wirklich wichtigen Dingen im Leben. So singt er Zeilen, wie eine einzelne neugierige Seele, so komplex in ihrer Ruhe und in ihrem Sturm und zeigt sich dankbar über die Eindrücke, die ihm diese junge Seele jeden Tag gibt. Auch hier gibt es wieder ein Zusammenspiel aus der Gitarre und González mehrstimmigen Gesang, mit dem er so berühmt geworden ist. Dabei führt dieser mehrstimmige Gesang dazu, dass sich der Ausdruck und die Emotionen besser transportieren lassen. So klingt González nie gebrochen, nie traurig, sondern vielmehr nach einer Ruhe, die wir so nur von dem Schweden kennen. El Invento ist dabei die erste Singleauskopplung auf dem Berliner Label City Slang, bei dem González frisch einen Vertrag unterschrieben hat. Ist er hier bereits mit seiner Band Junip unter Vertrag, finden sich auch Bands und Künstler*innen, wie Roosevelt, Noga Erez, Arcade Fire oder Caribou im Portfolio. Aktuell gibt es noch keine Information, über ein neues Album von González, doch könnte El Invento das erste Anzeichen dafür sein.