Cosby – Bekannter Song in neuem Gewand

Cosby sind gern gesehene Gäste auf SOML. Hier konnten Ihr bereits im Herbst 2014 von einer ihrer ersten Songs Boon & Bane lesen. Natürlich habe ich Cosby auch in den Folgejahren mit Songs, wie Yeah und Get Up immer wieder mit dabei gehabt. Dabei stellte Get Up die Weichen für Album Nummer zwei, welches als Milestone vor nunmehr einem Jahr veröffentlicht wurde. Die gleichnamige Single begeisterte dann auch mit einem warmen und wichtigen Musikvideo. Dass das Potential des Albums und der Single allerdings noch lange nicht ausgeschöpft waren, zeigt die nun veröffentlichte Remix-Version des Kölner DJs und Produzenten Michael Müller – alias Charming Horses. Denn dieser hat sich die Single Milestone noch einmal vorgenommen und einen Deep-House Track daraus gebastelt, der in einer Reihe mit Robin Schulz und Felix Jaehn ugenannt werden kann. Denn hier klingt Milestone nochmal eine ganze Spur größer und schafft den ohnehin angesagten Indiesound der Band noch einmal zu steigern. Milestone im Charming Horses Remix ist damit ein strahlender Stern am aktuellen Elektro- und Indiehimmel

Werbeanzeigen

Cosby – München ist musikalisch wieder international unterwegs

Bereits mit ihrem Song Boon & Bane hatte die Münchener Band Cosby 2014 einen ungewöhnlich internationalen Sound präsentiert. Mit ihrer aktuellen Single Yeah haben die Allrounder, die nicht nur ihrer Musik selbst produzieren, sondern auch für das Artwork der CD’s und ihrer Musikvideos verantwortlich sind, einen Song veröffentlicht, der die Latte noch einmal etwas höher ansetzt. So haben Künstler wie Chvrches und MS MR unglaublichen Erfolg mit gerade diesem Elektropop. Hierbei klingt die Band um Sängerin Marie frisch und hat eine gewisse Aufbruchstimmung als Grundton. Nach einer ersten EP 2014 folgt nun das Debütalbum As Fast As We Can und steigert die Lust Cosby auch einmal live zu sehen. Und wer so bald nicht in den Genuss eines Konzertes kommen kann, dem sei das Album As Fast As We Can nahe gelegt, mit Yeah kann man sich zumindest schon mal darauf einstimmen.

Cosby – Ein bisschen Claire, ein bisschen Cvrches

Sie kommen nicht aus England oder Frankreich. Nein, sie kommen aus der bayrischen Landeshauptstadt München. Nutzen Cosby doch epische Elemente, wie die der ebenfalls aus München kommenden Band Claire zu gleichen Teilen wie den Stil des Singens einer Lauren Mayberry von Chvrches – nur weniger hoch in den Tönen. Und so ist eine freundliche kleine Indiepop-Band daraus entstanden, die von der Website bis zum produzieren ihrer Songs alles in Eigenregie durchzieht. Dabei klingt der Song Boon & Bane so, als wäre er ausschließlich für die letzten warmen Sonnenstrahlen des Jahres konzipiert. Entfaltet der Song doch das Gefühl von Tatendrang und einem entspannten Abhängen gleichermaßen, ist er so schnell nicht mehr aus dem Kopf zu bekommen.