Girl In Red - I'll Die Anyway

Girl In Red – Auf dem Weg zu Chapter 2

Bereits Anfang Januar hatte Girl In Red mit der Single We Fell In Love In October eine wunderbare Liebeshymne für all diejenigen veröffentlicht, die es schwer und herausfordernd finden, sich zu verlieben. Nun hat Marie Ulven mit I’ll Die Anyway einen weiteren unmissverständlich direkten Song veröffentlicht, der zeigt, wie sich eine 20-Jährige in der heutigen Zeit fühlt und womit sie sich auseinandersetzt. Ulven selbst hinterfragt momentan alles, was mit ihr zu tun hat und kommt immer wieder zu dem Schluss, dass sie bisher nur weiss, dass so nichts weiss. Diese Orientierungslosigkeit hat Ulven wunderbar in einen Dreampop-Song verwandelt, der mit einem schnellen Gitarrenspiel anfängt, nur, um sich mit Einsetzen des Gesangs in eine verträumte Welt zu verlieren. Mit der Textzeile I reach for me but I’m not there. It’s so lonely but who cares. It’s fine, it’s ok. But I’ll die anyway zeigt die Norwegerin gleichzeitig, wie direkt ihr Songwriting ist. Girl In Red ist keine Blaupause eines Teenagerlebens, sondern zeigt vielmehr die Vielschichtigkeit einer heutigen jungen Erwachsenen und gleichzeitig, wie wunderbar sich dies in Musik umsetzen lässt. Nachdem die EP Chapter 1 Ende letzten Jahres veröffentlicht wurde, folgt nun am 6. September Chapter 2.

3 Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.